Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Boeller
Beiträge: 2433
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 696 Mal
Danksagung erhalten: 2187 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Boeller »

Deutschland legt den Impfturbo ein. Mit 656000 Impfungen an nur einen Tag wurde der vorherige Bestwert vom Tag zuvor fast verdoppelt (367000).

Funfact. Mecklenburg-Vorpommern hat gestern genau soviel (bzw so wenig) geimpft wie heute.
PZ-Martin hat geschrieben: Sa 29. Aug 2020, 16:44 Ich kenne niemanden der durch eine Atombombenexplosion geschädigt wurde. Also von mir aus können die Dinger in den freien Verkauf gehen.
Benutzeravatar
Achim1979
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Feb 2007, 20:42
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 266 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Achim1979 »

Boeller hat geschrieben: Do 8. Apr 2021, 22:14 Deutschland legt den Impfturbo ein. Mit 656000 Impfungen an nur einen Tag wurde der vorherige Bestwert vom Tag zuvor fast verdoppelt (367000).

Funfact. Mecklenburg-Vorpommern hat gestern genau soviel (bzw so wenig) geimpft wie heute.
Ich finde es gut, dass Fahrt in die Impfkampagne kommt. Aber das Wort Turbo ist doch sehr deplaziert. 656.000 Impfungen pro Tag würden 100 Tage bedeuten, um 65 Mio. Deutsche zu impfen. Das ist in etwa die Zahl, die man für Herdenimmunität braucht. Ich lasse die bereits Geimpften mal absichtlich aus der Rechnung raus. Also bräuchte man 200 Tage bis die 65 Mio. beide Impfungen haben. Damit wird das gesteckte Ziel, bis Ende September allen Deutschen ein Impfangebot zu machen, nicht erreicht, nicht mal annähernd.

Ich hoffe, dass da noch viel mehr Fahrt kommt. Die Amerikaner wollen bis Ende April mit der ersten Impfung durch sein!
Counting all the assholes in the room,
Well I'm definitely not alone.
cinna
Beiträge: 258
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 21:24
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von cinna »

So wie man liest, liegt das eher an den Hausärzte, die halt ihre begrenzten wöchentlichen Dosen auf einmal verimpfen. Das heißt man erreicht so einen Wert vermutlich nur einmal die Woche (aber besser als nix).
Benutzeravatar
rob
Beiträge: 1981
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 1028 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von rob »

Interessant ist auch, wie noch vor wenigen Wochen über den russischen Impfstoff Sputnik V gelästert wurde. In Politik und Presse. Nun besorgt sich sogar Bayern den Stoff vom "Klassenfeind". Wladimir Putin dürfte das mit einem Grinsen zur Kenntnis nehmen. :ugeek:
Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 2349
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 2297 Mal
Danksagung erhalten: 1401 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von lunky »

rob hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 09:12 Interessant ist auch, wie noch vor wenigen Wochen über den russischen Impfstoff Sputnik V gelästert wurde. In Politik und Presse. Nun besorgt sich sogar Bayern den Stoff vom "Klassenfeind". Wladimir Putin dürfte das mit einem Grinsen zur Kenntnis nehmen. :ugeek:
Die Gründe für die Kritik (die du hier als lästern bezeichnest) sind auch noch nicht vom Tisch. Interessant wird, ob der Imfpstoff die Zulassung erhält. Bekommt er diese, sehe ich auch kein Problem. Es bleibt aber dabei, dass die russische Notfallzulassung (Verimpfung vor der dritten klinischen Phase, Probandenzahl in Phase 2 viel zu klein, "verschwundene" Probanden in der Auswertung) der europäischen Verordnung nicht genügt. Inzwischen könnte / sollte es aber aufgrund der Anwendungszeit in Russland ausreichend Daten geben um eine Zulassung in der EU zu ermöglichen.

Nochmal:
Ständig wird von einigen Usern hier so getan, als hätte die Kritik am russischen Impfstoff politische Gründe. Dem ist aber nicht so. Die Kritik richtet sich allein an die vorschnelle Zulassung eines nicht ausreichend erforschten Imfpstoffs.
Gleichzeitig werfen viele der User, die hier politische Gründe sehen, genau dies den bereits in der EU zugelassenen Impfstoffen vor.
Auf meine wiederholten Fragen, wie das denn zusammenpasst, hat noch keiner geantwortet. Das diqualifiziert so manchen Diskutanten nachhaltig.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor lunky für den Beitrag (Insgesamt 3):
DerThommes (Fr 9. Apr 2021, 11:08) • Trogdor (Fr 9. Apr 2021, 11:38) • Handgemenge (Fr 9. Apr 2021, 13:05)
Bewertung: 2.86%
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)
Benutzeravatar
rob
Beiträge: 1981
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 1028 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von rob »

lunky hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 09:29
rob hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 09:12 Interessant ist auch, wie noch vor wenigen Wochen über den russischen Impfstoff Sputnik V gelästert wurde. In Politik und Presse. Nun besorgt sich sogar Bayern den Stoff vom "Klassenfeind". Wladimir Putin dürfte das mit einem Grinsen zur Kenntnis nehmen. :ugeek:
Ständig wird von einigen Usern hier so getan, als hätte die Kritik am russischen Impfstoff politische Gründe. Dem ist aber nicht so. Die Kritik richtet sich allein an die vorschnelle Zulassung eines nicht ausreichend erforschten Imfpstoffs.
Das glaube ich persönlich nicht. Es gibt, speziell in den alten Bundesländern, eine gehörige Skepsis über sehr viele Produkte, die aus Russland stammen. Da schwingt immer noch "der böse Russe" mit. Die Springer-Presse ist da nur die Speerspitze. Umso erstaunlicher, dass gerade Bayern nun den Weg für Sputnik V freimacht. Richtig ist, dass der Impstoff die gleichen Zulassungsverfahren durchmachen muss wie Biontech & Co. Aber die Vorbehalte gegenüber Russland sind nicht ausschließlich wissenschaftlicher Natur. Davon bin ich überzeugt.
Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 2349
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 2297 Mal
Danksagung erhalten: 1401 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von lunky »

rob hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 09:37
lunky hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 09:29
rob hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 09:12 Interessant ist auch, wie noch vor wenigen Wochen über den russischen Impfstoff Sputnik V gelästert wurde. In Politik und Presse. Nun besorgt sich sogar Bayern den Stoff vom "Klassenfeind". Wladimir Putin dürfte das mit einem Grinsen zur Kenntnis nehmen. :ugeek:
Ständig wird von einigen Usern hier so getan, als hätte die Kritik am russischen Impfstoff politische Gründe. Dem ist aber nicht so. Die Kritik richtet sich allein an die vorschnelle Zulassung eines nicht ausreichend erforschten Imfpstoffs.
Das glaube ich persönlich nicht. Es gibt, speziell in den alten Bundesländern, eine gehörige Skepsis über sehr viele Produkte, die aus Russland stammen. Da schwingt immer noch "der böse Russe" mit. Die Springer-Presse ist da nur die Speerspitze. Umso erstaunlicher, dass gerade Bayern nun den Weg für Sputnik V freimacht. Richtig ist, dass der Impstoff die gleichen Zulassungsverfahren durchmachen muss wie Biontech & Co. Aber die Vorbehalte gegenüber Russland sind nicht ausschließlich wissenschaftlicher Natur. Davon bin ich überzeugt.
Da gebe ich dir schon teilweise recht (ungeachtet dessen halte ich Putin für einen Despoten, der seine Nachbarländer mit Krieg überzieht und unliebsame Opposotionelle aus dem Weg schafft - wenn nicht aktiv so hat er zumindest das System dazu geschaffen).
Es gibt unsachliche Vorbehalte gegen Russland, speziell in den alten Ländern. Wobei ich die kritiklos-positive Grundeinstellung vieler Ostdeutscher ebenso wenig nachvollziehen kann.
Es gab in den 50ern im Westen tatsächlich mal politische Gründe den Sowjet-Imfpstoff gegen Kinderlähmung abzulehnen. Unglücklicherweise war der viel wirkungsvoller und einfacher handhabbar als der westliche. Mit schlechten Folgen für viele Kinder im Westen. Ich gehe davon aus, dass die Politik daraus gelernt hat (ok, das tut sie meist nicht).

Aber: Gesellschaftliche Vorbehalte gegen Russland schaffen ja nicht die von mir eingebrachten Fakten aus der Welt. Die russische Zulassungsbehörde schreibt ja selbt von einer Notfallzulassung und nennt eben diese Fakten. Das ist nichts, was sich "der Westen" ausgedacht hat.
Woher also dieser Widerspruch, dass man den rusisschen Impfstoff lobt, bei dem genau das gemacht wurde, was man bei westlichen Impfstoff fälschlicherweise kritisiert? Daraufhin kommen nur Ausflüchte.
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)
Boeller
Beiträge: 2433
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 696 Mal
Danksagung erhalten: 2187 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Boeller »

Achim1979 hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 08:29
Boeller hat geschrieben: Do 8. Apr 2021, 22:14 Deutschland legt den Impfturbo ein. Mit 656000 Impfungen an nur einen Tag wurde der vorherige Bestwert vom Tag zuvor fast verdoppelt (367000).

Funfact. Mecklenburg-Vorpommern hat gestern genau soviel (bzw so wenig) geimpft wie heute.
Ich finde es gut, dass Fahrt in die Impfkampagne kommt. Aber das Wort Turbo ist doch sehr deplaziert. 656.000 Impfungen pro Tag würden 100 Tage bedeuten, um 65 Mio. Deutsche zu impfen. Das ist in etwa die Zahl, die man für Herdenimmunität braucht. Ich lasse die bereits Geimpften mal absichtlich aus der Rechnung raus. Also bräuchte man 200 Tage bis die 65 Mio. beide Impfungen haben. Damit wird das gesteckte Ziel, bis Ende September allen Deutschen ein Impfangebot zu machen, nicht erreicht, nicht mal annähernd.

Ich hoffe, dass da noch viel mehr Fahrt kommt. Die Amerikaner wollen bis Ende April mit der ersten Impfung durch sein!
Ich wollte damit auch nur zeigen, wie MV da eigentlich abkackt. Während die Zahlen in Deutschland sich an diesen Tag verdoppelt haben, hat MV genau so viel geimpft wie am Tag zuvor.
Die Hotline hier ist ständig überlastet und mit der online Anmeldung kannst du dich nur registrieren und der Termin selbst wird dir dann telefonisch mitgeteilt. Alter sind wir hier im Mittelalter oder was. Was ist so schwer daran online Timeslots zu buchen? Diese Bürokratie ist unerträglich.
PZ-Martin hat geschrieben: Sa 29. Aug 2020, 16:44 Ich kenne niemanden der durch eine Atombombenexplosion geschädigt wurde. Also von mir aus können die Dinger in den freien Verkauf gehen.
Benutzeravatar
Kotte59
Beiträge: 1925
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 16:02
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 514 Mal
Danksagung erhalten: 767 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Kotte59 »

https://www.rbb24.de/politik/thema/coro ... stoff.html

Brandenburg und Berlin zeigen ebenfalls Interesse an Sputnik V.
Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd… (altes Sprichwort)
Halle
Beiträge: 197
Registriert: So 14. Dez 2003, 10:46
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Halle »

Achim1979 hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 08:29
Boeller hat geschrieben: Do 8. Apr 2021, 22:14 Deutschland legt den Impfturbo ein. Mit 656000 Impfungen an nur einen Tag wurde der vorherige Bestwert vom Tag zuvor fast verdoppelt (367000).

Funfact. Mecklenburg-Vorpommern hat gestern genau soviel (bzw so wenig) geimpft wie heute.
Ich finde es gut, dass Fahrt in die Impfkampagne kommt. Aber das Wort Turbo ist doch sehr deplaziert. 656.000 Impfungen pro Tag würden 100 Tage bedeuten, um 65 Mio. Deutsche zu impfen. Das ist in etwa die Zahl, die man für Herdenimmunität braucht. Ich lasse die bereits Geimpften mal absichtlich aus der Rechnung raus. Also bräuchte man 200 Tage bis die 65 Mio. beide Impfungen haben. Damit wird das gesteckte Ziel, bis Ende September allen Deutschen ein Impfangebot zu machen, nicht erreicht, nicht mal annähernd.

Ich hoffe, dass da noch viel mehr Fahrt kommt. Die Amerikaner wollen bis Ende April mit der ersten Impfung durch sein!
Für die U16-Bevölkerung gibt es keine Covid-Impfstoffzulassung. Die 65 Mio entsprächen nahezu 100% der erwachsenen Bevölkerung. Zieh die Verweigerer ab und du kommst schon deutlich früher auf die nötige Zahl für das "Impfangebot".

Und dass man den Turbo einlegt, heißt nicht, dass man schnell ist, sondern dass man stark beschleunigt. Da passt das Wort sehr gut. Gestern waren es übrigens schon 720.000.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Halle für den Beitrag:
Achim1979 (Fr 9. Apr 2021, 15:21)
Bewertung: 0.95%
Antworten