TV-Tipp

Handgemenge
Beiträge: 159
Registriert: Di 22. Sep 2015, 09:10
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: TV-Tipp

Beitrag von Handgemenge »

Spring hat geschrieben: Do 1. Apr 2021, 20:30 Ich hab grad die Doku Seaspiracy auf Netflix gesehen und bin total geschockt. Unfassbar wie wir alles abschlachten für unsere Thunfischdose oder unser Lachsbrötchen. Da werden Delphine Wale und andere Meeressäuger bei lebendigem Leib aufgeschnitten und die kompletten Ozeane zerstört. Ein Großteil des Beifang wird einfach getötet und ins Meer zurückgeworfen.
Jo. In der Richtung hab ich im letzten Jahr auch die Hannes-Jaenicke-Doku gesehen - seitdem keinen Bock mehr auf Lachs. Jetzt vergeht mir auch noch die Sprotte. :cry:
Anscheinend bleibt einem nur noch der selbstgeangelte Karpfen :oops:
Hello_Schmitty
Beiträge: 847
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 537 Mal
Danksagung erhalten: 848 Mal

Re: TV-Tipp

Beitrag von Hello_Schmitty »

Spring hat geschrieben: Do 1. Apr 2021, 20:30 Ich hab grad die Doku Seaspiracy auf Netflix gesehen und bin total geschockt. Unfassbar wie wir alles abschlachten für unsere Thunfischdose oder unser Lachsbrötchen. Da werden Delphine Wale und andere Meeressäuger bei lebendigem Leib aufgeschnitten und die kompletten Ozeane zerstört. Ein Großteil des Beifang wird einfach getötet und ins Meer zurückgeworfen.
Ja is schon hart sowas. Hab mich früher über Veganer immer lustig gemacht, merke aber, dass ich in den letzten Jahren selbst Schritt für Schritt in diese Richtung gehe. Viele Gespräche und auch solche Dokus haben mir da schon etwas die Augen geöffnet. Es ist einfach irre welche Kollateralschäden für hauptsächlich tierische Lebensmittel in Kauf genommen werden.

Wichtig ist es halt bei dem Thema die ideologischen Scheuklappen runter zu nehmen, dann kann man da auch vernünftig drüber reden.
beiNZ
Beiträge: 616
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 01:00
Wohnort: M-V
Hat sich bedankt: 574 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: TV-Tipp

Beitrag von beiNZ »

Spring hat geschrieben: Do 1. Apr 2021, 20:30 Ich hab grad die Doku Seaspiracy auf Netflix gesehen und bin total geschockt. Unfassbar wie wir alles abschlachten für unsere Thunfischdose oder unser Lachsbrötchen. Da werden Delphine Wale und andere Meeressäuger bei lebendigem Leib aufgeschnitten und die kompletten Ozeane zerstört. Ein Großteil des Beifang wird einfach getötet und ins Meer zurückgeworfen.
Vorab ein Flachwitz:" 2 Typen stehen vor einem Gewässer. Nach 2 Stunden ändert ein Typ sein Standbein. Nach 4 Stunden wechselt der selbe Typ wieder sein Standbein. Der eine Typ zum anderen Typ: "Tanzen wir Foxtrott oder angeln wir" - Fips Asmussen-Gott hab ihn selig-.

Habe Kumpels die leidenschaftliche Angler sind angerufen. Ein Fachmann berichtete, dass man als "Profi" versucht alle Gräten vom Fisch herauszubekommen. Mein Ratgeber fährt mindest. 1x im Jahr nach Norwegen. (o.k. seit 2020 nicht mehr)
Mein Insider meinte zum Fisch ausnehmen:
Heilbutt 2/3 Filet, 1/3 Abfall und bei Dorsch 2/3 Abfall und 1/3 Filet.
Hört sich für nen Umweltschützer Scheiße an, aber für den Superverbraucher vielleicht o.k.
P.S.
Jedesmal wenn ich manchmal im NDR die Sendung "Markt" sehe, bekomme ich Krämpfe.
Deren Motto, so sehe ich es (kann auch falsch sein), wo ist billig, und dann die "totale Qualität "(Made in Germany),
aber zu polnischen, moldaw... Preisen...
Was hat der NDR mit dieser Sendung für einen Auftrag?
Der Moderator dieser Sendung scheint sich auch nur geil vorzukommen. Hat eine spitze Nase... "An der der Nase des...
AHU
HROckerz
Beiträge: 34
Registriert: So 11. Feb 2007, 14:12
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: TV-Tipp

Beitrag von HROckerz »

Die Doku steht für Ostern auf dem Plan. Anfang der 2000er habe ich auf der Ostsee an 2 Forschungsreisen teilgenommen. Thema 1 Fischqoute: Wir haben die Arten und Mengen des Fangs bestimmt und beim Dorsch auch das Alter. Diese Daten wurden für die Fangqoute genutzt. Sehr sinnvoll um der Überfischung her zu werden. Thema 2 Beifang: Die Überlebenschancen sind sehr gering. Das war schon erschreckend. hätte ich so nicht erwartet. Einfach zurückwerfen und die Tiere schwimmen weiter. Ne ist nicht. Der überwiegende Teil stirbt innerhalb kürzester Zeit. Der Rest innerhalb 24 h.

Auch als Veganer/ Vegetarier fallen die Nahrungsmittel nicht vom Himmel. Auch dort gibt es Dokus wo der Raubbau an der Natur dokumentiert wird.
Wir sind einfach zu viele Menschen und wir " produzieren" ein Überangebot für die Supermarktketten. Ich möchte nicht wissen wie das Überangebot von Lachs zur Osterzeit "generiert" wird.

Einen kleinen Schritt in die richtige Richtung ist die Entwicklung der heimische Landwirte mit ihren Hofläden. Tierische und pflanzliche Produkte aus der Region kaufen und stärken. Klar wird das nicht die Endlösung, aber ich bekomme das kotz wenn Kollegen diese Woche mit ihren ersten Erdbeeren aus sonstwo protzen.
Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 2927
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 1566 Mal

Re: TV-Tipp

Beitrag von Zircus »

In Bezug auf den skandinavischen Zuchtlachs finde ich 2 Fakten sehr interessant.
Fakt 1: die norwegische Regierung rät der eigenen Bevölkerung davon ab, mehr als 1 kg Zuchtlachs pro Jahr zu essen.
Fakt 2: in keinem norwegischen Discounter bekommst Du norwegischen Zuchtlachs zu kaufen.
Benutzeravatar
rob
Beiträge: 1981
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 1028 Mal

Re: TV-Tipp

Beitrag von rob »

Noch viel schlimmer als Zuchtlachs ist Pangasiusfilet aus Südostasien. Das hat nix mehr mit Fisch zu tun. Würde ich selbst meiner Katze nicht geben das Zeugs.
Benutzeravatar
Hansa4ever
Beiträge: 358
Registriert: Di 1. Okt 2002, 16:19
Wohnort: Rostock
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: TV-Tipp

Beitrag von Hansa4ever »

rob hat geschrieben: Fr 2. Apr 2021, 13:04 Noch viel schlimmer als Zuchtlachs ist Pangasiusfilet aus Südostasien. Das hat nix mehr mit Fisch zu tun. Würde ich selbst meiner Katze nicht geben das Zeugs.
Immer diese mitteleuropäischen verwöhnten Wohlstandskatzen. :lol:
"Fußball und Hansa Rostock ist ein bisschen mehr als 1. Bundesliga" (Rosti, 30.06.07)
Hello_Schmitty
Beiträge: 847
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 537 Mal
Danksagung erhalten: 848 Mal

Re: TV-Tipp

Beitrag von Hello_Schmitty »

HROckerz hat geschrieben: Fr 2. Apr 2021, 10:27

Auch als Veganer/ Vegetarier fallen die Nahrungsmittel nicht vom Himmel. Auch dort gibt es Dokus wo der Raubbau an der Natur dokumentiert wird.
Wir sind einfach zu viele Menschen und wir " produzieren" ein Überangebot für die Supermarktketten. Ich möchte nicht wissen wie das Überangebot von Lachs zur Osterzeit "generiert" wird.
Man muss aber auch da differenzieren. Beim großen Hype um die Jackfruit wurde z.B. der viel zu lange Transport und die Anbaubedingungen gerne ignoriert.
Dennoch ist der Schaden durch die Massen an tierischen Lebensmitteln eben weitaus größer, das ist einfach vielfach belegt. Die Urwälder werden zum großen Teil für Futtersoja gerodet, dazu kommt der Wasserverbrauch für Fleisch etc.
Fisch wurde ja schon angesprochen.... das ist in der Summe einfach mit einer pflanzlichen Ernährung nicht zu vergleichen weil man eben den "Zwischenverbraucher Tier" einspart.
Spring
Beiträge: 1892
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 397 Mal
Danksagung erhalten: 2190 Mal

Re: TV-Tipp

Beitrag von Spring »

Was wäre denn jetzt moralisch unbedenklich außer den eigenen Fisch angeln und essen?
Bleibt ja nur noch das Fischbrötchen an der Ostsee. Wobei du da auch nicht weißt wie der Fischer fängt usw.
Dialog und Lebensweisheit von Arthur Spooner

Arthur: Ich glaube Verlierer sind die wahren Gewinner!
Doug: Und was sind dann die Gewinner?
Arthur: Die bleiben Gewinner. Den Titel kannst du ihnen nicht nehmen, schließlich haben sie ja mal gewonnen !
Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 2927
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 1566 Mal

Re: TV-Tipp

Beitrag von Zircus »

Ostsee-Fisch wird nicht MSC zertifiziert, und deshalb gibt es den nicht im Discounter. Ursache ist die hohe PCB Konzentration in Fettfischen wie dem Hering in der Hauptfangzeit.
Antworten