Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Antworten
Benutzeravatar
Hansa4ever
Beiträge: 575
Registriert: Di 1. Okt 2002, 16:19
Wohnort: Rostock
Hat sich bedankt: 466 Mal
Danksagung erhalten: 560 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von Hansa4ever »

Flo hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 13:44
lunky hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 13:25
Flo hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 13:24

Die Tabletten sind von Merck. Und die Unternehmen haben natürlich ein starkes Interesse dies auf den Markt zu bringen. Die Impfstoffhersteller Biontech und Co sehen dies natürlich nicht so gut, da dies ja ein Konkurrent zu ihrem Impfstoff ist.
Und warum sollten die Tabletten dann zurückgehalten werden? Von wem?
Von der Bundesregierung, die Angst hat ihren Impfstoff nicht mehr loszubekommen.
Das ja jetzt aber wirklich Quatsch. Dann müsste unsere Regierung, den weltweiten pharmazeutischen Markt unter Kontrolle haben. Und das sollen die sein, die gerade mal wieder von der nächsten Welle überrascht werden. Das passt hinten und vorne nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hansa4ever für den Beitrag (Insgesamt 4):
lunky (Di 23. Nov 2021, 15:07) • Achim1979 (Di 23. Nov 2021, 15:12) • Georghansafan (Di 23. Nov 2021, 15:14) • HG (Di 23. Nov 2021, 19:00)
Bewertung: 3.81%
"Fußball und Hansa Rostock ist ein bisschen mehr als 1. Bundesliga" (Rosti, 30.06.07)
TAtwaffe
Beiträge: 460
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 17:40
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von TAtwaffe »

FCHHessen hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 11:48 Ein etwas ausführlicheres Interview heute mit Alexander Kekulé in der Welt, leider hinter Bezahlschranke. Ja, der passt in gar kein Schema, beide Seiten finden Argumente für sich.



Oder:
"Interessante Studien zeigen, dass die Ansteckungsgefahr bei vorsichtigen Ungeimpften geringer ist als bei denjenigen Geimpften, die glauben, ihnen könne nichts passieren."

https://www.welt.de/politik/deutschland ... miert.html
Welche ominöse Schnittmenge bilden eigentlich die vorsichtigen Ungeimpften?

Diese Leute lassen sich nicht impfen, weil sie Covid für nicht gefährlich halten.
Im Gegenzug halten sie sich dann vollumfänglich an die AHA Regeln und sämtliche Empfehlungen der Wissenschaftler?? :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TAtwaffe für den Beitrag (Insgesamt 2):
Halle (Di 23. Nov 2021, 15:18) • Boeller (Di 23. Nov 2021, 15:38)
Bewertung: 1.9%
Spring
Beiträge: 2461
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 2951 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von Spring »

cinna hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 14:09
Spring hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 13:43 2. Rüstet mit staatlicher Unterstützung das zuständige Personal und die IT im Gesamten auf. Ja das würde paar Millionen Steuergelder vernichten, aber die Vollkatastrophe die wir jetzt haben mit noch kommenden eventuellen Lockdown ist wesentlich kostspieliger und zerstört zudem noch tausende Existenzen.
Auf jeden Fall muss man die Personallage insgesamt nachhaltig verbessern. Aber von jetzt auf gleich ist das leider nicht so einfach. Vielleicht in den letzten Jahren abgesprungenes Personal zurückgewinnen, aber wie? Fachkräfte aus dem Ausland sind auch keine unendliche Ressource. Ansonsten kannst du nur hoffen, junge Leute zu einem Job in der Pflege zu bewegen, aber die sind dann auch erst "verfügbar", wenn in ein paar Jahren die Ausbildung abgeschlossen ist.

Auch nach dieser Welle werden wohl wieder einige Pflegekräfte "verbrannt" sein und hinwerfen, was die Situation in der Pflege nicht bessert. Es ist eine verzwickte Situation.
Alles richtig was du schreibst, dennoch nicht Ursache und Wirkung verwechseln. Die Leute schmeißen ja hauptsächlich hin weil sie ausgebrannt sind. Dem Bestandspersonal geht es meist in erster Linie nichtmal um das Geld, sondern um Entlastung durch mehr Personal und dem Gestalten besserer Schichtpläne. Dafür muss neues Personal wieder angeworben werden, was fast immer nur über‘s Geld geht.

Man kann zB durch eine Einstiegsprämie und der Übernahme sämtlicher Fortbildungsmöglichkeiten( bei solider Leistung) gute Anreize schaffen. Auch könnte man zB zusätzlich Rentenpunkte verteilen wie zB bei Soldaten für Auslandseinsätze.
Auch für motivierte Pfleger und Schwestern aus Osteuropa könnte man genug Anreize bieten. Da sind viele fleißige und gute Kräfte bei.

Im Endeffekt ist alles ne Geldfrage. Deutschland knallt, wie bereits erwähnt, so viele Millionen in die Förderung verschiedenster Projekte der EU, am eigenen Land wird aber seit Jahren fast jeder Sektor kaputt-gespart. Und das ärgert mich zB, ganz unabhängig von Corona.

Es wird immer gequatscht und gequatscht und alle Politiker halten sich gegenseitig ihre Fehler vor und beschuldigen sich.

Ich behaupte, dass sich die Bevölkerung weitaus weniger zerfleischen würde, wenn die Politik einfach mal vermehrt ins Handeln kommen würde, was Kern-Probleme betrifft und nicht nur Symptom-Behandlung betreiben würde.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spring für den Beitrag (Insgesamt 2):
HG (Di 23. Nov 2021, 19:01) • Ron3 (Di 23. Nov 2021, 20:36)
Bewertung: 1.9%
„Letztlich zählt nur Zählbares" -Hanseat 2014
mkbr
Beiträge: 17
Registriert: Mo 24. Mai 2021, 18:11
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von mkbr »

Hansa4ever hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 15:06 Das ja jetzt aber wirklich Quatsch. Dann müsste unsere Regierung, den weltweiten pharmazeutischen Markt unter Kontrolle haben. Und das sollen die sein, die gerade mal wieder von der nächsten Welle überrascht werden. Das passt hinten und vorne nicht.
Ist wie die meisten Verschwörungstheorien - die Fakten lassen sich auch ganz gut mit der üblichen Mischung aus Unvermögen und Bürokratie erklären. Klar, in einzelne Fälle spielt böse Absicht eine Rolle, aber das ist doch eher ungewöhnlich.

Die Engländer können es ganz gut kurz und knapp ausdrucken: "Cock-up, not conspiracy".
TAtwaffe
Beiträge: 460
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 17:40
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von TAtwaffe »

Spring hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 15:20
cinna hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 14:09
Spring hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 13:43 2. Rüstet mit staatlicher Unterstützung das zuständige Personal und die IT im Gesamten auf. Ja das würde paar Millionen Steuergelder vernichten, aber die Vollkatastrophe die wir jetzt haben mit noch kommenden eventuellen Lockdown ist wesentlich kostspieliger und zerstört zudem noch tausende Existenzen.
Auf jeden Fall muss man die Personallage insgesamt nachhaltig verbessern. Aber von jetzt auf gleich ist das leider nicht so einfach. Vielleicht in den letzten Jahren abgesprungenes Personal zurückgewinnen, aber wie? Fachkräfte aus dem Ausland sind auch keine unendliche Ressource. Ansonsten kannst du nur hoffen, junge Leute zu einem Job in der Pflege zu bewegen, aber die sind dann auch erst "verfügbar", wenn in ein paar Jahren die Ausbildung abgeschlossen ist.

Auch nach dieser Welle werden wohl wieder einige Pflegekräfte "verbrannt" sein und hinwerfen, was die Situation in der Pflege nicht bessert. Es ist eine verzwickte Situation.
Alles richtig was du schreibst, dennoch nicht Ursache und Wirkung verwechseln. Die Leute schmeißen ja hauptsächlich hin weil sie ausgebrannt sind. Dem Bestandspersonal geht es meist in erster Linie nichtmal um das Geld, sondern um Entlastung durch mehr Personal und dem Gestalten besserer Schichtpläne. Dafür muss neues Personal wieder angeworben werden, was fast immer nur über‘s Geld geht.

Man kann zB durch eine Einstiegsprämie und der Übernahme sämtlicher Fortbildungsmöglichkeiten( bei solider Leistung) gute Anreize schaffen. Auch könnte man zB zusätzlich Rentenpunkte verteilen wie zB bei Soldaten für Auslandseinsätze.
Auch für motivierte Pfleger und Schwestern aus Osteuropa könnte man genug Anreize bieten. Da sind viele fleißige und gute Kräfte bei.

Im Endeffekt ist alles ne Geldfrage. Deutschland knallt, wie bereits erwähnt, so viele Millionen in die Förderung verschiedenster Projekte der EU, am eigenen Land wird aber seit Jahren fast jeder Sektor kaputt-gespart. Und das ärgert mich zB, ganz unabhängig von Corona.


Es wird immer gequatscht und gequatscht und alle Politiker halten sich gegenseitig ihre Fehler vor und beschuldigen sich.

Ich behaupte, dass sich die Bevölkerung weitaus weniger zerfleischen würde, wenn die Politik einfach mal vermehrt ins Handeln kommen würde, was Kern-Probleme betrifft und nicht nur Symptom-Behandlung betreiben würde.
Hat die Stammtischkneipe schon zu?

Es gibt wohl kaum ein Land innerhalb der EU, welches wirtschaftlich so von der EU profitiert wie deine BRD GmbH.
Zuletzt geändert von TAtwaffe am Di 23. Nov 2021, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TAtwaffe für den Beitrag (Insgesamt 2):
Mecklenburgerdeern (Di 23. Nov 2021, 18:11) • Handgemenge (Di 23. Nov 2021, 22:18)
Bewertung: 1.9%
Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 3336
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 5074 Mal
Danksagung erhalten: 2364 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von lunky »

Mal so ganz allgemein, wegen Meinungen akzeptieren und so...

Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor lunky für den Beitrag (Insgesamt 3):
p!lle (Di 23. Nov 2021, 15:28) • Halle (Di 23. Nov 2021, 15:45) • CSteve (Di 23. Nov 2021, 18:56)
Bewertung: 2.86%
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)
Hello_Schmitty
Beiträge: 1216
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 830 Mal
Danksagung erhalten: 1229 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von Hello_Schmitty »

Spring hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 15:20 Im Endeffekt ist alles ne Geldfrage. Deutschland knallt, wie bereits erwähnt, so viele Millionen in die Förderung verschiedenster Projekte der EU, am eigenen Land wird aber seit Jahren fast jeder Sektor kaputt-gespart. Und das ärgert mich zB, ganz unabhängig von Corona.
Ich stimme dir bei den anderen Punkten völlig zu. Gerade die Idee mit dem Belohnungssystem für die Rente hab ich auch schon länger im Kopf, würde sie aber noch für Handwerk/Bau erweitern.

Bei dem Abschnitt muss ich aber kurz reingrätschen. Die EU-Förderungen haben erstmal nichts mit unserem Pflegesystem zu tun. Ist halt alles privatisiert und wie es eben in der freien Wirtschaft so läuft, sind Personalkosten immer auf Kante genäht. Gewinn erwirtschaften, Aktienkurs halten.
Dann hat es Tatwaffe schon richtig gesagt, auch wenn ich die Polemik nicht gut finde. Die anderen Länder kotzen schon seit Jahren weil wir einen enormen Exportüberschuss haben. Andere Länder können nur schwer wirtschaftlich konkurrieren weil wir ein Billiglohnland sind. Die EU-Fördergelder von uns sind da fast schon Entschädigung. (Ist aber nur mein Laien-Halbwissen, wer da besser Einblick hat gerne korrigieren)
Übrigens bekommen wir auch EU-Fördergelder, sogar kleine Firmen. So konnte z.B. die Werbebude meiner Freundin mit Förderung das Gebäude erweitern. Mussten dafür halt son Blechschild draussen anbringen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hello_Schmitty für den Beitrag:
lunky (Di 23. Nov 2021, 20:35)
Bewertung: 0.95%
Trogdor
Beiträge: 404
Registriert: Do 3. Apr 2014, 08:13
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von Trogdor »

Hitchkock hat geschrieben: Mo 22. Nov 2021, 19:44 Und das sage ich als Geimpfter. Am Ende sind wir alle irgendwie Schuld. (Auch wenn ich hier gerade Geimpften den Großteil der Schuld zuschiebe, aber dieses ständige mediale auf den Finger Gezeige nervt irgendwann nur noch und steckt an.)
Ich wollte nochmal hierauf zurückkommen, weil ich heute interessante Zahlen gelesen habe. Ich stimme dir zu, dass Geimpfte ein großer Treiber der Infektionen waren und sind, so weit ich weiß, waren ja 40% der Infektionen in Clubs und 30% in Bars oder so, alles 2G.

Aber die Zahlen zeigen halt auch, dass das alles ok gewesen wäre, wenn mehr Leute geimpft wäre. Gibraltar: Inzidenz von 1000, 100% geimpft, niemand auf der Intensivstation (Stand gestern). Oder aktuell Inzidenzen hier in Hamburg: 32 bei Geimpften, 715 bei den anderen, das ist das 22fache.
Ich freue mich aufs Abendbrot
Resolute
Beiträge: 30
Registriert: Di 21. Sep 2021, 11:47
Wohnort: Ruhrpott
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von Resolute »

Trogdor hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 09:17
Flo hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 08:19 Ich habe nie geschrieben wen oder was ich mehr oder weniger vertraue, sondern eine Frage gestellt. Es ging mir hier z.B um diese Tabletten:
https://www.mdr.de/brisant/corona-medikament-126.html

Wenn diese kommen, könnten Leute (ob geimpft oder nicht) diese nehmen und würden das Risiko einer Intensivstadion verringern (angeblich).
Dies hätte evtl. zur Folge, dass der Impfstoff nicht mehr so stark nachgefragt sein würde, da es ja hier eine Alternative gäbe.

Nicht so zickig am Morgen. danke.
Jau, das Medikament scheint gut zu sein, das wird helfen. Mit dem Nasenspray: Ich hab vor ewigen Zeiten mal was dazu gelesen, dass eine israelische Firma da dran ist, aber kurze Recherche am Morgen hatte nur irgendwelche Algensprays gezeigt, daher die Nachfrage.
Das mit dem "zurückhalten" war aber wieder sowas suggestives, Ich glaube nicht, dass Pharmafirma A ein Medikament von Pharmafirma B zurückhalten kann, selbst wenn sie wollten.
Das Nasenspray ist ein Heuschnupfenmittel mit dem Wirkstoff Azelastin. Offenbar soll es nun eine neue Off-Label-Zulassung erhalten.
Du bekommst es längst rezeptfrei in der Apotheke, kostet irgendwas um die 9,00 Euro. Es macht nicht süchtig, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es die Schleimhäute derbe austrocknet. Was bei mir natürlich auch schlichtweg an der Allergie liegen kann.

Im RTL-Bericht gestern hatten sie es davon. Laut Hersteller ist es wohl so, dass es die Virenlast im Rachen- und Nasenraum deutlich verringert, weshalb der Hersteller auch meinte, dass es gut sei, es nach Kino- oder Weihnachtsmarktbesuchen zu nutzen.

Hier ist die Zusammenfassung des Berichts: https://www.rtl.de/cms/heuschnupfen-med ... 70841.html
"If you know the enemy and yourself you needn't fear results of battles. If you know yourself but not the enemy for every victory you will suffer defeat. If you know neither the enemy or yourself
you will succumb in every battle." (Sabaton)
Benutzeravatar
Flo
Administrator
Beiträge: 2302
Registriert: Mo 7. Feb 2005, 14:52
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 1058 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von Flo »

Trogdor hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 21:17
Hitchkock hat geschrieben: Mo 22. Nov 2021, 19:44 Und das sage ich als Geimpfter. Am Ende sind wir alle irgendwie Schuld. (Auch wenn ich hier gerade Geimpften den Großteil der Schuld zuschiebe, aber dieses ständige mediale auf den Finger Gezeige nervt irgendwann nur noch und steckt an.)
Oder aktuell Inzidenzen hier in Hamburg: 32 bei Geimpften, 715 bei den anderen, das ist das 22fache.
Ich würde behaupten, dass sich weniger geimpfte testen lassen, als nicht geimpfte. Für normale Veranstaltungen oder für den Weg zur Arbeit reicht ja die CovPass App. Deshalb sind die inzidenzen nur schwer vergleichbar.

Wenn du die Anzahl der Tests hast, stehe ich dem Ganzen offen gegenüber.
Football is for you and me - not for f*cking industry!
Antworten