Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Antworten
Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 2375
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 2371 Mal
Danksagung erhalten: 1416 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von lunky »

Das mit den Blutgerinseln ist schon ein Problem. Und auch wenn die Vorteile der Astradings-Impfung deutlich überwiegen (Boeller verglich die zu erwartende Sterblichkeit mit und ohne Impfung) bleibt ein ungutes Gefühl.
Zu den (angeblichen) Vorbehalten gegen SputnikV: Das hat nicht mit Russenphobie zu tun, sondern mit den Bedingungen, wie der Impfstoff auf den Markt kam.
- Verimpfung in der Bevölkerung vor der 3. klinischen Studienphase
Viele kritisieren die schnelle Entwicklung / Freigabe westlicher Imfpstoffe. Gleichzeitig loben aber viele dieser Menschen einen Impfstoff, der deutlich schneller freigegeben / verimpft und zuvor nur wenig geprüft wurde. Die Studienphase 2 beispielsweise lief mit lächerlichen 38 Personen. Bevor die Unbedenklichkeit in der groß angelegten 3. klinischen Studienphase nicht belegt ist, wird ein Impfstoff für gewöhnlich nicht freigegeben. Sputnik V wurde ab August verimpft, die entsprechende Studie startete aber erst im September.
Russland begründet das mit der Notfallzulassung (gegen die sich die EU bewusst entschieden hat). Ich erinnere mich an lebhafte Diskussionen im Forum über Nebenwirkungen, speziell Langzeitnebenwirkungen. Die waren in dem Fall ja nun mal gar nicht erforscht.
Wie geht man mit diesem Widerspruch in der eigenen Meinung um?

- Datenlage
Russland hält Studiendaten teilweise unter Verschluss, was die Zulassung in Europa erschwert. Warum?

Das Problem scheint mir nicht Russenphobie sondern Russenphilie ("Russenliebe"). Es ist absolut richtig einen Imfpstoff nicht aus politischen Gründen auszuschließen. Objektive Fakten aus politischen Gründen / persönlichen Empfinden auszuschließen ist aber auch nicht besser.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor lunky für den Beitrag (Insgesamt 2):
Hello_Schmitty (Mi 31. Mär 2021, 09:17) • Hansa4ever (Mi 31. Mär 2021, 19:04)
Bewertung: 1.9%
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)
Boeller
Beiträge: 2442
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 712 Mal
Danksagung erhalten: 2197 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Boeller »

Ich finde leider keine Daten bezüglich der Sterbezahlen eines normalen Grippe Impfstoffes. Wenn man googelt findet man lediglich einen Artikel aus 2014, wo mal 10 Italiener bei einem Schweizer Grippe Impfstoff gestorben sind.

Ich gehöre zwar nicht zu den Verschwörungstheoretikern, aber manchmal glaube ich, dass dieses ganze Hickhack um Astrazeneca auch politisch motiviert ist, weil die mit ihren Lieferzahlen nicht klar kommen und gleichzeitig aber Dosen in Italien verstecken.
Ich meine aus England hört man solche Nachrichten von Toten nicht und die haben schon 30mio Impfungen hauptsächlich mit Astrazeneca durchgeführt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag:
lunky (Mi 31. Mär 2021, 09:16)
Bewertung: 0.95%
PZ-Martin hat geschrieben: Sa 29. Aug 2020, 16:44 Ich kenne niemanden der durch eine Atombombenexplosion geschädigt wurde. Also von mir aus können die Dinger in den freien Verkauf gehen.
Benutzeravatar
rob
Beiträge: 1997
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 1045 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von rob »

Jetzt bieten sogar schon Tierärzte der Regierung an, Corona Impfungen durchzuführen. Das zeigt eindrucksvoll das Versagen der Politik. In der freien Wirtschaft wären Spahn, Altmaier, von der Leyen & Co. schon auf dem Arbeitsamt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rob für den Beitrag:
lunky (Mi 31. Mär 2021, 09:18)
Bewertung: 0.95%
HakunaMatata
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von HakunaMatata »

Boeller hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 08:19 Ich finde leider keine Daten bezüglich der Sterbezahlen eines normalen Grippe Impfstoffes. Wenn man googelt findet man lediglich einen Artikel aus 2014, wo mal 10 Italiener bei einem Schweizer Grippe Impfstoff gestorben sind.

Ich gehöre zwar nicht zu den Verschwörungstheoretikern, aber manchmal glaube ich, dass dieses ganze Hickhack um Astrazeneca auch politisch motiviert ist, weil die mit ihren Lieferzahlen nicht klar kommen und gleichzeitig aber Dosen in Italien verstecken.
Ich meine aus England hört man solche Nachrichten von Toten nicht und die haben schon 30mio Impfungen hauptsächlich mit Astrazeneca durchgeführt.
Das hat wohl damit zu tun Das die Bude in Holland noch nicht mal ne Zulassung hat oder hatte. Vielleicht auch deshalb zum angeblichen Selbstkostenpreis.
Da wird das astrazeuch produziert und gleichzeitig tüncht der Maler noch die Decke.
Das ganze covid Impfzeug wurde doch auch in Europa und Amerika im Schnelldurchgang durchgewunken. Sehe da nich allzuviel Unterschied zwischen Sputnik V und dem westlichen Zeug.
Ich werde erstmal auf alles verzichten.

Übrigens gestern im Baumarkt wurde ich auch durchgewunken, Luka äpp? Hä Was das? Geh zur Anmeldung , Name? Müller Lüdenscheid, Telefon keine Ahnung ok geh rein 🤭 wer ist nun schlimmer ich oder der Baumarkt
HakunaMatata
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von HakunaMatata »

rob hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 08:50 Jetzt bieten sogar schon Tierärzte der Regierung an, Corona Impfungen durchzuführen. Das zeigt eindrucksvoll das Versagen der Politik. In der freien Wirtschaft wären Spahn, Altmaier, von der Leyen & Co. schon auf dem Arbeitsamt...
Bei der nationalen Volksarmee musstest dich im Ernstfall auch selbst impfen. 😎 wieso funktioniert das heut nicht mehr. 🤔
Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 2375
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 2371 Mal
Danksagung erhalten: 1416 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von lunky »

HakunaMatata hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 08:59
Boeller hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 08:19 Ich finde leider keine Daten bezüglich der Sterbezahlen eines normalen Grippe Impfstoffes. Wenn man googelt findet man lediglich einen Artikel aus 2014, wo mal 10 Italiener bei einem Schweizer Grippe Impfstoff gestorben sind.

Ich gehöre zwar nicht zu den Verschwörungstheoretikern, aber manchmal glaube ich, dass dieses ganze Hickhack um Astrazeneca auch politisch motiviert ist, weil die mit ihren Lieferzahlen nicht klar kommen und gleichzeitig aber Dosen in Italien verstecken.
Ich meine aus England hört man solche Nachrichten von Toten nicht und die haben schon 30mio Impfungen hauptsächlich mit Astrazeneca durchgeführt.
Das hat wohl damit zu tun Das die Bude in Holland noch nicht mal ne Zulassung hat oder hatte. Vielleicht auch deshalb zum angeblichen Selbstkostenpreis.
Da wird das astrazeuch produziert und gleichzeitig tüncht der Maler noch die Decke.
Das ganze covid Impfzeug wurde doch auch in Europa und Amerika im Schnelldurchgang durchgewunken. Sehe da nich allzuviel Unterschied zwischen Sputnik V und dem westlichen Zeug.
Ich werde erstmal auf alles verzichten.

Übrigens gestern im Baumarkt wurde ich auch durchgewunken, Luka äpp? Hä Was das? Geh zur Anmeldung , Name? Müller Lüdenscheid, Telefon keine Ahnung ok geh rein 🤭 wer ist nun schlimmer ich oder der Baumarkt
Tatsächlich ist der Unterschied gewaltig.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor lunky für den Beitrag:
Boeller (Mi 31. Mär 2021, 09:30)
Bewertung: 0.95%
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)
Boeller
Beiträge: 2442
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 712 Mal
Danksagung erhalten: 2197 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Boeller »

rob hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 08:50 Jetzt bieten sogar schon Tierärzte der Regierung an, Corona Impfungen durchzuführen. Das zeigt eindrucksvoll das Versagen der Politik. In der freien Wirtschaft wären Spahn, Altmaier, von der Leyen & Co. schon auf dem Arbeitsamt...
Das ist aber nicht so ungewöhnlich. In den USA oder GB wird das schon von Anfang an so gemacht, weil da auch genug Impfstoff zur Verfügung steht. Wenn genug Impfstoff in Deutschland da ist muss alles so schnell wie möglich weggeimpft werden. Ich habe aber die Befürchtung, dass das hier Aufgrund der Bürokratie scheitern wird. Wie bereits gesagt, hat Mecklenburg-Vorpommern erst 76% der dem Bundesland zur Verfügung stehenden Impfdosen verimpft und ist damit an letzter Stelle.
Btw. das verimpfen im Föderalismus ist Ländersache. So viele Fehler die von dir genannten Personen auch machen, dass haben ganz allein die Länder verkackt.
Im Saarland, die führend in der Impfquote sind, wird in den ersten Impfzentren jetzt auch 24/7 geimpft. Wie gesagt, in MV wird nichtmal am Wochenende oder jetzt über Ostern geimpft. Da brauch sich auch keiner wundern, dass wir letzter sind. Der Virus ist halt nicht tödlich genug, da kann man sich ja Zeit lassen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag:
lunky (Mi 31. Mär 2021, 09:38)
Bewertung: 0.95%
PZ-Martin hat geschrieben: Sa 29. Aug 2020, 16:44 Ich kenne niemanden der durch eine Atombombenexplosion geschädigt wurde. Also von mir aus können die Dinger in den freien Verkauf gehen.
Benutzeravatar
rob
Beiträge: 1997
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 1045 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von rob »

Boeller hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 09:33
rob hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 08:50 Jetzt bieten sogar schon Tierärzte der Regierung an, Corona Impfungen durchzuführen. Das zeigt eindrucksvoll das Versagen der Politik. In der freien Wirtschaft wären Spahn, Altmaier, von der Leyen & Co. schon auf dem Arbeitsamt...
Btw. das verimpfen im Föderalismus ist Ländersache. So viele Fehler die von dir genannten Personen auch machen, dass haben ganz allein die Länder verkackt.
Ganz allein die Bundesländer haben das nicht verkackt. Wenn genügend Impfstoff vorhanden wäre (Verantwortung Spahn/Merkel/v.d. Leyen!), dann wären, zumindest die meisten, Impfzentren über Ostern auch auf. Aber ohne ausreichend Impfstoff brauche ich den Mitarbeitern dort nicht Ostern zu versauen. Dann können sie auch zu Hause bei ihrer Familie bleiben. Die Besorgung des Impfstoffes wurde seitens der Bundesregierung/EU-Parlament letzten Sommer/Herbst vergeigt. Während sich UK, USA, Israel mit Biontech & Co rechtzeitig eingedeckt hatten, glaubte man in Germany noch, auf einen günstigeren Preis warten zu können. Dass dann Anfang Januar "sold out" gemeldet wurde, überrascht nicht wirklich... Während in UK diverse Lockerungen auf dem Plan stehen (u.a. Öffnung der Pubs), überlegt man hierzulande, was noch alles zu schließen ist. Die Mehrkosten, die die Insel für den (zugegebenermaßen überteuerten) Impfstoff bezahlt hat, stehen in keinem Verhältnis zum volkswirtschaftlichen Schaden, den der Lockdown jeden einzelnen zusätzlichen Tag "produziert".
p!lle
Beiträge: 995
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 11:26
Hat sich bedankt: 529 Mal
Danksagung erhalten: 936 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von p!lle »

Boeller hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 09:33 Wie gesagt, in MV wird nichtmal am Wochenende oder jetzt über Ostern geimpft.
Dass ist so nicht korrekt, Oma hat einen Termin am Ostermontag.
TAtwaffe
Beiträge: 127
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 17:40
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von TAtwaffe »

Spring hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 00:00
Hello_Schmitty hat geschrieben: Di 30. Mär 2021, 22:11 Es hat aber nichts mit Russenphobie zu tun, wenn man skeptisch ist, man wollte nur sicher gehen, dass dieser Impfstoff eben genauso geprüft wurde wie die anderen. Und dass man Putin nicht alles glaubt, hat ja genug Gründe.
Aber wird das wirklich objektiv bewertet? Ich kann nicht ganz nachvollziehen warum Sputnik von Anfang an verteufelt wurde, Astra hingegen sofort durchgewunken und angepriesen. Ganz unrecht hat beiNZ da nicht. In Berlin setzen seit heute Vivantes als auch Charité beim eigenen Personal aus. Hingegen der bekannten Vorfälle gab es nun zusätzlich Hirnthrombosen.

Soll sich jeder die Brühe spritzen lassen der will, bei Blutgerinnseln im Kopf gibts für mich keine Diskussion mehr.
Schade eigentlich sollte das jedem klar sein, aber naja.
Stand gestern sprechen wir von 31 Fällen bei 2,7Millionen Impfungen, sprich wesentlich weniger als z.B. bei der Pille.
Wenn man sich das Problem der "Brühe" ( liebe Grüße an Frau Weidel ) vor Augen führt, sollte es auch relativ wahrscheinlich sein, dass Patienten mit Krankheitsverläufen nach der Impfung das gleiche Problem auch bei einer Infektion gehabt hätten.

Du kannst dich ja mal bzgl. des Spike-Proteins belesen, oder du zählst halt weiterhin von 70 runter :)
Antworten