Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Darmok
Beiträge: 1247
Registriert: Mo 11. Jul 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 1024 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Darmok »

cinna hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 13:18 Da sieht man mal was möglich wäre, wenn man einfach mal nen richtigen Lockdown durchziehen würde... Stattdessen gibts hier nur halbgaren Mist, der nichts bringt und nur die Leute zermürbt.
Aus diesen 2,3 Wochen sind aber fast 4 Monate geworden mit heftigen Einschränkungen. Besuch der eigenen Familie verboten. 5 km Bewegungsfreiheit. Fabriken ganz geschlossen. Bin mir nicht sicher, wie das hier ankommen würde... :?
cinna
Beiträge: 261
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 21:24
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von cinna »

Darmok hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 14:04
cinna hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 13:18 Da sieht man mal was möglich wäre, wenn man einfach mal nen richtigen Lockdown durchziehen würde... Stattdessen gibts hier nur halbgaren Mist, der nichts bringt und nur die Leute zermürbt.
Aus diesen 2,3 Wochen sind aber fast 4 Monate geworden mit heftigen Einschränkungen. Besuch der eigenen Familie verboten. 5 km Bewegungsfreiheit. Fabriken ganz geschlossen. Bin mir nicht sicher, wie das hier ankommen würde... :?
Und dafür bekommen sie jetzt wieder mehr Freiheiten als wir hier mit unserem wischi-waschi Lockdown, der jetzt auch schon wesentlich länger als 4 Monate dauert und bei dem wir eingeschränkt sind, ohne das wirklich was passiert, oder nicht?

Lieber nen harten Lockdown, der auch was bringt, als das, was wir jetzt haben...

Aber das wird bei uns eh nicht möglich sein, da würden viele wieder demonstieren gehen, statt einfach mal die A....backen zusammenzukneifen und zum Wohle aller mal zurückzustecken. Solidarität ist in diesem Land echt ein Fremdwort. Man, das kotzt mich echt an...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor cinna für den Beitrag (Insgesamt 2):
lunky (Di 6. Apr 2021, 17:12) • FCH_support_SAW (Di 6. Apr 2021, 19:09)
Bewertung: 1.9%
Boeller
Beiträge: 2443
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 712 Mal
Danksagung erhalten: 2197 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Boeller »

Darmok hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 14:04
cinna hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 13:18 Da sieht man mal was möglich wäre, wenn man einfach mal nen richtigen Lockdown durchziehen würde... Stattdessen gibts hier nur halbgaren Mist, der nichts bringt und nur die Leute zermürbt.
Aus diesen 2,3 Wochen sind aber fast 4 Monate geworden mit heftigen Einschränkungen. Besuch der eigenen Familie verboten. 5 km Bewegungsfreiheit. Fabriken ganz geschlossen. Bin mir nicht sicher, wie das hier ankommen würde... :?
Der Lockdown begann dort am 15.01. mit, wie du sagst sehr harten konsequenten Maßnahmen. Bereits Mitte März durften Schulen und Kindergärten wieder öffnen. Derzeit befinden sie sich in Phase 2 der Öffnungen. Bis Ende Mai wollen sie komplett öffnen. Vorausgesetzt die Zahlen bleiben so. Auch haben sie aber speziell zu Ostern wieder sehr harte Einschränkungen gemacht. Die haben halt einfach einen Plan, den sie konsequent durchziehen. Faktisch waren sie 2 Monate in einen sehr harten Lockdown. Wir befinden uns nun im 6 Monat mit halbgarer Scheiße und die Akzeptanz dafür sinkt.
Hier hätte es sicher Proteste gegeben, aber die Mehrheit der Deutschen möchte laut Umfragen auch jetzt noch einen deutlich härteren Lockdown. Wir hätten im November einen ganz harten Lockdown machen müssen, aber die Politiker hatten so kurz vor den Wahlen und Weihnachten schiss.
Eigentlich stehen alle Länder die einen konsequenten Lockdown haben oder hatten besser dar als wir. Wer sich hier über fehlende Reisefreiheiten beschwert, sollte mal nach Großbritannien schauen. Reisen wird dort mit 5000 Pfund bestraft. Auf nach Malle!

Eigentlich könnte man sagen, die Briten sind bessere Deutsche wie wir.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag (Insgesamt 3):
cinna (Di 6. Apr 2021, 14:22) • lunky (Di 6. Apr 2021, 17:13) • Kosmo (Di 6. Apr 2021, 17:19)
Bewertung: 2.86%
PZ-Martin hat geschrieben: Sa 29. Aug 2020, 16:44 Ich kenne niemanden der durch eine Atombombenexplosion geschädigt wurde. Also von mir aus können die Dinger in den freien Verkauf gehen.
Darmok
Beiträge: 1247
Registriert: Mo 11. Jul 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 1024 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Darmok »

Diese angebliche Mehrheit, die noch mehr Beschränkungen und noch mehr Lockdown will, halte ich für sehr fragwürdig, aber ok.

Das Problem, mit den 2-3 Wochen, die dann min 6-8 werden, verschiebt man den Berg nur noch hinten, stoppen und aufhalten kann man damit gar nichts. Nur ein paar Inseln und abgelegene Gebiete mit nur einer Landesgrenze (Portugal) haben das Problem minimal besser im Griff. Wir als Transitland mit offenen Grenzen können uns gar nicht abschirmen, komplett unmöglich. Zudem ist meiner Meinung nach die Bereitschaft und Akzeptanz nicht mehr da, dafür ist es jetzt zu spät. Die Leute machen eh, was sie wollen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Darmok für den Beitrag (Insgesamt 7):
Kotte59 (Di 6. Apr 2021, 16:38) • rob (Di 6. Apr 2021, 16:43) • greiflam (Di 6. Apr 2021, 18:05) • FCH_support_SAW (Di 6. Apr 2021, 19:10) • Scholle (Di 6. Apr 2021, 21:42) • Rubinio (Di 6. Apr 2021, 23:39) • Hansaland_Brandenburg (Do 8. Apr 2021, 11:18)
Bewertung: 6.67%
Benutzeravatar
Kotte59
Beiträge: 1947
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 16:02
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 525 Mal
Danksagung erhalten: 814 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Kotte59 »

Darmok hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 14:50 Diese angebliche Mehrheit, die noch mehr Beschränkungen und noch mehr Lockdown will, halte ich für sehr fragwürdig, aber ok.

Das Problem, mit den 2-3 Wochen, die dann min 6-8 werden, verschiebt man den Berg nur noch hinten, stoppen und aufhalten kann man damit gar nichts. Nur ein paar Inseln und abgelegene Gebiete mit nur einer Landesgrenze (Portugal) haben das Problem minimal besser im Griff. Wir als Transitland mit offenen Grenzen können uns gar nicht abschirmen, komplett unmöglich. Zudem ist meiner Meinung nach die Bereitschaft und Akzeptanz nicht mehr da, dafür ist es jetzt zu spät. Die Leute machen eh, was sie wollen.
Das genau trifft es auf dem Punkt.
Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd… (altes Sprichwort)
Benutzeravatar
rob
Beiträge: 1998
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 1045 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von rob »

Darmok hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 14:50 Nur ein paar Inseln und abgelegene Gebiete mit nur einer Landesgrenze (Portugal) haben das Problem minimal besser im Griff. Wir als Transitland mit offenen Grenzen können uns gar nicht abschirmen, komplett unmöglich.
Richtig. Deutschland hat 9 Anrainerländer, Portugal 1. UK ist durch die Insellage auch mehr oder weniger abgeschirmt. Also nicht mit Deutschland vergleichbar. Die starken Infektionszahlen nahe der tschechischen und polnischen Grenze sind erwiesenermaßen zum Großteil eine Folge des Pendelverkehrs zwischen den Ländern. Hier fällt z.B. Portugal mit seiner isolierten Lage in Südwesteuropa raus. Und einen knallhart-Lockdown, in dem man 2,5 Monate quasi gar nichts darf, ist für mich persönlich nicht erstrebenswert. Und sollten die Infektionszahlen in UK oder Portugal nach der Lockerung wieder stark ansteigen, ist das Mittel "Lockdown" gescheitert. Dann muss die ganze Welt runterfahren. Über Monate/Jahre.

Da England sehr weit mit dem Impfen ist bin ich sehr gespannt, wie sich die Lage die nächsten Monate auf der Insel darstellt. Die sind quasi die Blaupause für Europa.
GravelAndSand
Beiträge: 203
Registriert: Fr 25. Feb 2005, 14:46
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von GravelAndSand »

Boeller hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 14:19 Eigentlich stehen alle Länder die einen konsequenten Lockdown haben oder hatten besser dar als wir. Wer sich hier über fehlende Reisefreiheiten beschwert, sollte mal nach Großbritannien schauen. Reisen wird dort mit 5000 Pfund bestraft. Auf nach Malle!
Reisen zu verbieten ist legal sehr schwer bis gar nicht durchzusetzen; das einzige was du für Risiko- und Hochrisiko Gebiete durchsetzen kannst, sind Tests und Quarantäne. So wie die Chinesen und andere Länder das machen: direkt am Flughafen alle Einreisenden in ein Hotel und 2 Wochen dort in Quarantäne; da überlegen es sich viele dann wahrscheinlich doch mit Malle Urlaub... Und das Hotel kannst du dir nicht aussuchen; wird dir zugewiesen.
Boeller hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 14:19 Eigentlich könnte man sagen, die Briten sind bessere Deutsche wie wir.
Dann würden die Briten aber sagen "als wir" ;) :lol:
Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 2941
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 1584 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Zircus »

Die Grenze von z.B. Sachsen zu Polen und Tschechien begünstigen sicherlich die Ausbreitung.
Die ganz großen Reisebewegungen aus Osteuropa durch Saisonarbeiter setzen doch jetzt erst mit der Spargelernte ein und setzen sich fort.
Würde mich mal wirklich interessieren, ob bei Karls Erdbeerhof auch mal ein Blick in die Unterkünfte geworfen wird.
Da hat man es ja allgemein nicht so mit dem Befolgen von Regeln.
GravelAndSand
Beiträge: 203
Registriert: Fr 25. Feb 2005, 14:46
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von GravelAndSand »

Zircus hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 17:02 Die Grenze von z.B. Sachsen zu Polen und Tschechien begünstigen sicherlich die Ausbreitung.
Nicht nur da, auch Bayern leidet stark darunter. Die überwiegende Mehrheit an Altenpflegepersonal kommt aus CZ und PL; und das Problem ist das ständige Pendeln. In PL und vor allem in CZ wird Corona auf die sehr leichte Schulter genommen; erlebe ich bei meinen CZ Kollegen zur Genüge.
Zircus hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 17:02 Die ganz großen Reisebewegungen aus Osteuropa durch Saisonarbeiter setzen doch jetzt erst mit der Spargelernte ein und setzen sich fort.
Würde mich mal wirklich interessieren, ob bei Karls Erdbeerhof auch mal ein Blick in die Unterkünfte geworfen wird.
Da hat man es ja allgemein nicht so mit dem Befolgen von Regeln.
Das würde zu einem Problem werden, wenn diese Saisonarbeiter sich mit der Bevölkerung mischen. Solange sie "lediglich" auf den Feldern und Wohnsiedlungen bleiben, wäre das recht unproblematisch. So wurde es letztes Jahr bei uns in BaWü versucht umzusetzen, und meines Wissens hat es durch Saisonarbeiter wenig Ansteckung gegeben.
Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 2941
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 1584 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Zircus »

Mir geht es um die Saisonarbeiter selbst und deren Lebensbedingungen hier.
Die zählen doch auch ,oder? Wenn man mit 50 Leuten auf 150 qm zusammen untergebracht wird, können sich auch diese Menschen anstecken.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zircus für den Beitrag:
lunky (Di 6. Apr 2021, 19:32)
Bewertung: 0.95%
Antworten