Was machen eigentlich unsere Ex-Hanseaten?

FCHHessen
Beiträge: 686
Registriert: Di 10. Jan 2017, 18:43
Hat sich bedankt: 1028 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Was machen eigentlich unsere Ex-Hanseaten?

Beitrag von FCHHessen »

joey hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 17:10 Und das bringt was?
Das Gericht ist dazu da auf der Basis von Beweisen, Indizien und Aussagen eine Entscheidung zu fällen.
Das hat es hier vorliegend getan. Erdmann muss nun schauen ob er das akzeptiert oder nicht.
Das sich Leute zusammen finden und konspirativ was aushecken können ist ja nix neues.
Aber warum sollte man dem öffentlichen Pöbel jetzt die strittigen Aussagen transparent machen? Es ändert ja dann nichts mehr an dem Urteil.
Hä? Die strittigen Aussagen sind doch öffentlich. Nur die Beweise bleiben völlig im Dunkeln.
HaRo1965
Beiträge: 96
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 16:09
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Was machen eigentlich unsere Ex-Hanseaten?

Beitrag von HaRo1965 »

FCHHessen hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 17:51
joey hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 17:10 Und das bringt was?
Das Gericht ist dazu da auf der Basis von Beweisen, Indizien und Aussagen eine Entscheidung zu fällen.
Das hat es hier vorliegend getan. Erdmann muss nun schauen ob er das akzeptiert oder nicht.
Das sich Leute zusammen finden und konspirativ was aushecken können ist ja nix neues.
Aber warum sollte man dem öffentlichen Pöbel jetzt die strittigen Aussagen transparent machen? Es ändert ja dann nichts mehr an dem Urteil.
Hä? Die strittigen Aussagen sind doch öffentlich. Nur die Beweise bleiben völlig im Dunkeln.
Ich würde an Erdmanns Stelle alle Instanzen ausreizen, wenn an dem Vorwurf nichts dran sein sollte. Macht er dies nicht, kann man davon ausgehen, dass es weitere "echte" Beweise gibt die ihn belasten (Irgendwo habe ich gelesen, dass der DFB auch an die TV-Sender herangetreten ist, um Aufnahmen der Außenmikros zu sichern.). Macht er das doch, wird es keine weiteren belastenden Beweise gegeben haben und dann wird es spannend, da so ein Urteil schon recht hart ist, sollte an dem Vorwurf nichts dran sein und die einzigen Beweise und/oder Indizien die jeweiligen Aussagen und der Ruf des Beschuldigten sind.
joey
Beiträge: 108
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 21:08
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Was machen eigentlich unsere Ex-Hanseaten?

Beitrag von joey »

FCHHessen hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 17:51
Hä? Die strittigen Aussagen sind doch öffentlich. Nur die Beweise bleiben völlig im Dunkeln.
Wer sagt denn, das das was in den Medien herumgeistert auch die Grundlage des Urteils ist? Beweise wird es kaum geben, sondern eher Indizien.
Aber nochmal die Frage was eine Offenlegung in der Öffentlichkeit bringen soll.
cinna
Beiträge: 368
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 21:24
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Was machen eigentlich unsere Ex-Hanseaten?

Beitrag von cinna »

joey hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 21:05
FCHHessen hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 17:51
Hä? Die strittigen Aussagen sind doch öffentlich. Nur die Beweise bleiben völlig im Dunkeln.
Wer sagt denn, das das was in den Medien herumgeistert auch die Grundlage des Urteils ist? Beweise wird es kaum geben, sondern eher Indizien.
Aber nochmal die Frage was eine Offenlegung in der Öffentlichkeit bringen soll.
Hier wäre sonst mal nen Bericht, der sich direkt auf die heutige Verhandlung bezieht: Link

Weiß jetzt nicht, wie neutral der wirklich ist, da stehen aber einige interessante Details...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor cinna für den Beitrag (Insgesamt 4):
FCHHessen (Mo 13. Sep 2021, 21:34) • kische (Mo 13. Sep 2021, 21:46) • greiflam (Mo 13. Sep 2021, 21:55) • kettcar (Di 14. Sep 2021, 06:04)
Bewertung: 3.81%
tooddii
Beiträge: 10
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 10:20
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Was machen eigentlich unsere Ex-Hanseaten?

Beitrag von tooddii »

Eine Offenlegung der Beweise würde dem einfachen Fan, wie ich es bin, eine
Einsicht zu einem solchen hartenUrteil geben. Ohne eine solche Offenlegung wirkt
das Urteil einfach nur Beifallheischend .
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tooddii für den Beitrag (Insgesamt 2):
FCHHessen (Mo 13. Sep 2021, 21:32) • oob67 (Di 14. Sep 2021, 23:26)
Bewertung: 1.9%
Benutzeravatar
Rubinio
Beiträge: 127
Registriert: Do 25. Okt 2007, 15:02
Hat sich bedankt: 415 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Was machen eigentlich unsere Ex-Hanseaten?

Beitrag von Rubinio »

cinna hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 21:27
joey hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 21:05
FCHHessen hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 17:51
Hä? Die strittigen Aussagen sind doch öffentlich. Nur die Beweise bleiben völlig im Dunkeln.
Wer sagt denn, das das was in den Medien herumgeistert auch die Grundlage des Urteils ist? Beweise wird es kaum geben, sondern eher Indizien.
Aber nochmal die Frage was eine Offenlegung in der Öffentlichkeit bringen soll.
Hier wäre sonst mal nen Bericht, der sich direkt auf die heutige Verhandlung bezieht: Link

Weiß jetzt nicht, wie neutral der wirklich ist, da stehen aber einige interessante Details...
Egal was man von Erde hält, aber dies ist ein weiterer Bericht, der wohl eher die Unschuld von Erde beweist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rubinio für den Beitrag (Insgesamt 2):
Frank Berger (Mo 13. Sep 2021, 22:03) • Hansaland_Brandenburg (Di 14. Sep 2021, 13:25)
Bewertung: 1.9%
Benutzeravatar
Borsti
Administrator
Beiträge: 5209
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 22:27
Hat sich bedankt: 2204 Mal
Danksagung erhalten: 3083 Mal

Re: Was machen eigentlich unsere Ex-Hanseaten?

Beitrag von Borsti »

Mehr unterschiedliche Schreibweisen für "Conteh" sind dem Autoren nicht eingefallen? :roll:

Ich finde den Weg zur Urteilsfindung, äh, zweifelhaft.
hansafans.de unterstützen:
Bei Amazon.de bestellen
Übernachtungen bei booking.com buchen
Paypal: Spenden an info(at)hansafans.de
Ron3
Beiträge: 90
Registriert: Mo 19. Aug 2002, 11:50
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Was machen eigentlich unsere Ex-Hanseaten?

Beitrag von Ron3 »

Ich weiß nicht ob Erde schuldig ist oder nicht, aber bei dieser unsicheren Indizienlage ein Schuldspruch zu wagen ist m.E. schon Rechtsbeugung.
In Dubio pro reo- davon hat das Wald und Wiesengericht wohl noch nichts gehört.

Hier passt wohl eher- im Zweifel für Political correctness.
Man munkelt, beim DFB-Sportgericht werden aus Kostengründen keine Juristen sondern Köche beschäftigt.

Diese Pseudo-Judikative gehört abgeschafft.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ron3 für den Beitrag (Insgesamt 10):
Hansa4ever (Di 14. Sep 2021, 08:09) • Frank Berger (Di 14. Sep 2021, 08:27) • Oskar_hh_ (Di 14. Sep 2021, 09:16) • FCHHessen (Di 14. Sep 2021, 09:26) • rob (Di 14. Sep 2021, 09:41) • Hansaland_Brandenburg (Di 14. Sep 2021, 13:26) • CSteve (Di 14. Sep 2021, 15:36) • greiflam (Di 14. Sep 2021, 18:37) • flummi (Di 14. Sep 2021, 20:36) • oob67 (Di 14. Sep 2021, 23:29)
Bewertung: 9.52%
Loddar
"Man sollte den Sand nicht in den Kopf stecken"

Andreas Brehme:
Das Unmögliche möglich zu machen wird ein Ding der Unmöglichkeit.
Benutzeravatar
rob
Beiträge: 2354
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 351 Mal
Danksagung erhalten: 1410 Mal

Re: Was machen eigentlich unsere Ex-Hanseaten?

Beitrag von rob »

cinna hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 21:27
joey hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 21:05
FCHHessen hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 17:51
Hä? Die strittigen Aussagen sind doch öffentlich. Nur die Beweise bleiben völlig im Dunkeln.
Wer sagt denn, das das was in den Medien herumgeistert auch die Grundlage des Urteils ist? Beweise wird es kaum geben, sondern eher Indizien.
Aber nochmal die Frage was eine Offenlegung in der Öffentlichkeit bringen soll.
Hier wäre sonst mal nen Bericht, der sich direkt auf die heutige Verhandlung bezieht: Link

Weiß jetzt nicht, wie neutral der wirklich ist, da stehen aber einige interessante Details...
"An ein Komplott gegen Erdmann glaubte das Gericht nicht, was Äußerungen eines saarländischen Schiedsrichters, der das Vormittagstraining der Magdeburger beobachtet hatte, nahegelegt hatten."

Hää? Was hat das Vormittagstraining mit den Geschehnissen beim Spiel zu tun? Wenn ich am Vortag beim Training ganz lieb bin und dem Gegenspieler dann am Spieltag auf dem Rasen eine in die Fresse haue, bleibe ich dann straffrei?

Ich will bei einem Typen wie Erdmann (fast) nichts ausschließen, aber das Urteil ist für mich "hätte, wäre, möglich, kann sein". Und dafür sind 8 Spiele Sperre echt fett.
Benutzeravatar
pfuetze
Beiträge: 3793
Registriert: Fr 1. Mär 2002, 16:59
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 555 Mal

Re: Was machen eigentlich unsere Ex-Hanseaten?

Beitrag von pfuetze »

cinna hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 21:27
joey hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 21:05
FCHHessen hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 17:51
Hä? Die strittigen Aussagen sind doch öffentlich. Nur die Beweise bleiben völlig im Dunkeln.
Wer sagt denn, das das was in den Medien herumgeistert auch die Grundlage des Urteils ist? Beweise wird es kaum geben, sondern eher Indizien.
Aber nochmal die Frage was eine Offenlegung in der Öffentlichkeit bringen soll.
Hier wäre sonst mal nen Bericht, der sich direkt auf die heutige Verhandlung bezieht: Link

Weiß jetzt nicht, wie neutral der wirklich ist, da stehen aber einige interessante Details...
"Er erinnerte an die Aussage des Schiedsrichters, der zufällig mitbekommen habe, dass Condeh und Atik sich vorgenommen hätten, “dem Erdmann die Bänder wegzutreten”. Eine Aussage, die das Gericht als wahrhaft eingestuft hatte."

Und solche Aussagen werden nicht verfolgt???
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pfuetze für den Beitrag:
HansafanPotsdam (Di 14. Sep 2021, 10:59)
Bewertung: 0.95%
Antworten