Hansa und seine Finanzen

Antworten
TAtwaffe
Beiträge: 460
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 17:40
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von TAtwaffe »

Spring hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 16:32
TAtwaffe hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 16:22
Spring hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 16:18 Doch steht da. Ja, ich weiß die Auseinandersetzung mit den Blauen ist da mit drin. Dennoch willkürlich und maßlos übertrieben.
Da steht was von einer verletzten Person und einem ausgebrannten Auto und du schreibst der Feuerzeugwurf hat 42K gekostet, nehme ich mal so hin :mrgreen:
Für verletzte Beamte, Dienstwagen usw ist eigentlich der Staat verantwortlich, von der Strafanzeige bis zum Verhängen einer Strafe. Da frag ich mich ernsthaft was der DFB damit zu tun hat?

Deshalb schmeißen sie in Ihrer Begründung schnell noch drei Nebeltöppe und ein geworfenes Feuerzeug rein. Das rundet das Gesamtbild ab und es werden nicht zu viele Fragen gestellt.

Das soll natürlich nicht heißen, dass das Geschehene irgendwie relativiert wird. Ist Vereinsschädigend und wird es immer bleiben. Mir fehlt da nur ein bisschen die Begründung für eigentlich bestehende Gerichtsbarkeit und zu der Gesetzeslage.
Das Frage ich mich auch, ich denke der Nordvorplatz gehört auch noch zum Stadionbereich.
Aber das hat ja absolut nichts mit deiner Aussage Feuerzeugwurf=42K zu tun, aber okay wir müssen uns hier nicht auch noch vollquatschen.
Ich nehme das einfach mal zur Verfestigung meines Bildes von dir ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TAtwaffe für den Beitrag:
saibot (Do 25. Nov 2021, 06:31)
Bewertung: 0.95%
p!lle
Beiträge: 1734
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 11:26
Hat sich bedankt: 967 Mal
Danksagung erhalten: 1740 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von p!lle »

Gegen Kiel "versammelten sich etwa 30 Rostocker Anhänger hinter ihrem Block". Was für ein Witz. Der Stehplatzbereich in Kiel war brechend voll, wenn die Ordner mal mitdenken würden dann wäre es gar kein Problem 30 Leute in den (unseren!) Sitzplatzbereich zu lassen.

Aber gut, es gab ja auch in Regensburg einen Blocksturm, also die Leute friedlich an den Ordnern vorbei in den Sitzplatzbereich gingen. :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor p!lle für den Beitrag (Insgesamt 2):
TAtwaffe (Mi 24. Nov 2021, 16:50) • HG (Fr 26. Nov 2021, 08:27)
Bewertung: 1.9%
Spring
Beiträge: 2461
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 2951 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von Spring »

TAtwaffe hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 16:44
Spring hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 16:32
TAtwaffe hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 16:22

Da steht was von einer verletzten Person und einem ausgebrannten Auto und du schreibst der Feuerzeugwurf hat 42K gekostet, nehme ich mal so hin :mrgreen:
Für verletzte Beamte, Dienstwagen usw ist eigentlich der Staat verantwortlich, von der Strafanzeige bis zum Verhängen einer Strafe. Da frag ich mich ernsthaft was der DFB damit zu tun hat?

Deshalb schmeißen sie in Ihrer Begründung schnell noch drei Nebeltöppe und ein geworfenes Feuerzeug rein. Das rundet das Gesamtbild ab und es werden nicht zu viele Fragen gestellt.

Das soll natürlich nicht heißen, dass das Geschehene irgendwie relativiert wird. Ist Vereinsschädigend und wird es immer bleiben. Mir fehlt da nur ein bisschen die Begründung für eigentlich bestehende Gerichtsbarkeit und zu der Gesetzeslage.
Das Frage ich mich auch, ich denke der Nordvorplatz gehört auch noch zum Stadionbereich.
Aber das hat ja absolut nichts mit deiner Aussage Feuerzeugwurf=42K zu tun, aber okay wir müssen uns hier nicht auch noch vollquatschen.
Ich nehme das einfach mal zur Verfestigung meines Bildes von dir ;)
Das habe ich dir ja nun in dem Text davor mit den Gerichtsbarkeiten erklärt. Für mich ist der DFB rein für den Feuerzeugwurf und von mir aus noch für die drei Nebeltöppe zuständig. Daher die Fassungslosigkeit über 42k.

Und der Zug mit den gegenseitigen Bildern ist wohl schon lange abgefahren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spring für den Beitrag:
TAtwaffe (Mi 24. Nov 2021, 17:11)
Bewertung: 0.95%
„Letztlich zählt nur Zählbares" -Hanseat 2014
Benutzeravatar
steffen68ffm
Beiträge: 1047
Registriert: Do 2. Jul 2015, 12:04
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 882 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von steffen68ffm »

Man stelle sich vor, dass es mal wieder eine richtige Pyroshow geben würde. Wären wir dann insolvent ? Also habe das Gefühl, dass wir anhand des Namens und der Vergangenheit bestraft werden. Begründungen werden überschätzt und können fantasievoll gewählt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor steffen68ffm für den Beitrag:
oob67 (Mi 24. Nov 2021, 21:31)
Bewertung: 0.95%
SN
Beiträge: 358
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 23:26
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von SN »

steffen68ffm hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 17:32 Man stelle sich vor, dass es mal wieder eine richtige Pyroshow geben würde. Wären wir dann insolvent ? Also habe das Gefühl, dass wir anhand des Namens und der Vergangenheit bestraft werden. Begründungen werden überschätzt und können fantasievoll gewählt werden.
Für Pyro gibt es doch genaue Zahlen wie viel pro Fackel fällig ist.

Ansonsten sind die Strafen beim aktuellen Fall schwer nachvollziehbar, warum genau was in welcher Höhe berechnet wurde.
schnapsteufel
Beiträge: 347
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:02
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von schnapsteufel »

was kostet eine Fackel in der 2. Liga? 3000? oder war das mit 3000 in der ersten liga?

wenn da mal hundert stück angehen, oha :o



alles völlig übertrieben!
die strafe für kiel lächerlich, da müsste eher der stadionbetreiber für zuviel verkaufte steher bestraft werden. völlig verständlich, das da die leute in den anderen bereich gedrängt sind. fährst nach kiel und siehst nix. arschlecken.

und wenn für die tapete im os schon sv ausgesprochen wurde ist das doch auch vom tisch, der verein hat sich doch super verhalten und sich entschuldigt, warum dann noch so viel geld an den dfb?

ich denke, der verein wird auch einspruch einlegen.
HaRo1965
Beiträge: 119
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 16:09
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von HaRo1965 »

p!lle hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 16:47 Gegen Kiel "versammelten sich etwa 30 Rostocker Anhänger hinter ihrem Block". Was für ein Witz. Der Stehplatzbereich in Kiel war brechend voll, wenn die Ordner mal mitdenken würden dann wäre es gar kein Problem 30 Leute in den (unseren!) Sitzplatzbereich zu lassen.

Aber gut, es gab ja auch in Regensburg einen Blocksturm, also die Leute friedlich an den Ordnern vorbei in den Sitzplatzbereich gingen. :lol:
Was mich an der Strafe gegen Kiel noch "stört", warum muss Hansa für die schlechte Sicherheitsorganisation von Holstein zahlen!? War das schon immer so? Also, dass Gästevereine für die Verfehlungen ihrer Anhänger in den Stadien zahlen müssen? Ich meine, für die Sicherheit und die entsprechenden Kontrollen ist doch der Heimverein in erster Linie verantwortlich, oder? Ich habe darauf vorher nie geachtet, aber sinnig empfinde ich das nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor HaRo1965 für den Beitrag:
master (Mi 24. Nov 2021, 21:16)
Bewertung: 0.95%
Benutzeravatar
rob
Beiträge: 2534
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 465 Mal
Danksagung erhalten: 1637 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von rob »

HaRo1965 hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 18:37
p!lle hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 16:47 Gegen Kiel "versammelten sich etwa 30 Rostocker Anhänger hinter ihrem Block". Was für ein Witz. Der Stehplatzbereich in Kiel war brechend voll, wenn die Ordner mal mitdenken würden dann wäre es gar kein Problem 30 Leute in den (unseren!) Sitzplatzbereich zu lassen.

Aber gut, es gab ja auch in Regensburg einen Blocksturm, also die Leute friedlich an den Ordnern vorbei in den Sitzplatzbereich gingen. :lol:
Was mich an der Strafe gegen Kiel noch "stört", warum muss Hansa für die schlechte Sicherheitsorganisation von Holstein zahlen!? War das schon immer so? Also, dass Gästevereine für die Verfehlungen ihrer Anhänger in den Stadien zahlen müssen? Ich meine, für die Sicherheit und die entsprechenden Kontrollen ist doch der Heimverein in erster Linie verantwortlich, oder? Ich habe darauf vorher nie geachtet, aber sinnig empfinde ich das nicht.
Früher wurde tatsächlich auch immer der Heimverein vom DFB bestraft (unzureichender Ordnungsdienst). Wurde aber vor ein paar Jahren de facto abgeschafft. Wenn du also 50 Bengalos und 10kg Rauchpulver am „geschulten“ Ordnungsdienst vorbeischleust, ist der „geschulte“ Ordnungsdienst und der Auftraggeber nicht Schuld.
p!lle
Beiträge: 1734
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 11:26
Hat sich bedankt: 967 Mal
Danksagung erhalten: 1740 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von p!lle »

Ist doch dem DFB eh egal. Auch wenn ein Verein alles in seiner Macht stehende getan hat, wird er bestraft. 🤷🏼‍♂️
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor p!lle für den Beitrag:
oob67 (Mi 24. Nov 2021, 21:32)
Bewertung: 0.95%
HaRo1965
Beiträge: 119
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 16:09
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von HaRo1965 »

rob hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 18:45
HaRo1965 hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 18:37
p!lle hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 16:47 Gegen Kiel "versammelten sich etwa 30 Rostocker Anhänger hinter ihrem Block". Was für ein Witz. Der Stehplatzbereich in Kiel war brechend voll, wenn die Ordner mal mitdenken würden dann wäre es gar kein Problem 30 Leute in den (unseren!) Sitzplatzbereich zu lassen.

Aber gut, es gab ja auch in Regensburg einen Blocksturm, also die Leute friedlich an den Ordnern vorbei in den Sitzplatzbereich gingen. :lol:
Was mich an der Strafe gegen Kiel noch "stört", warum muss Hansa für die schlechte Sicherheitsorganisation von Holstein zahlen!? War das schon immer so? Also, dass Gästevereine für die Verfehlungen ihrer Anhänger in den Stadien zahlen müssen? Ich meine, für die Sicherheit und die entsprechenden Kontrollen ist doch der Heimverein in erster Linie verantwortlich, oder? Ich habe darauf vorher nie geachtet, aber sinnig empfinde ich das nicht.
Früher wurde tatsächlich auch immer der Heimverein vom DFB bestraft (unzureichender Ordnungsdienst). Wurde aber vor ein paar Jahren de facto abgeschafft. Wenn du also 50 Bengalos und 10kg Rauchpulver am „geschulten“ Ordnungsdienst vorbeischleust, ist der „geschulte“ Ordnungsdienst und der Auftraggeber nicht Schuld.
OK, danke für deine Antwort. Aber den Sinn dahinter verstehe ich dann noch weniger. :lol: ... Weil, wenn der Sicherheitsdienst vor Ort und der Auftraggeber(Heimverein/Stadt/Stadiongesellschaft) nicht Schuld sind, warum sollte der Gastverein dann Schuld sein? :? ... Ich hoffe das sich Hansa gegen diese Strafe wehrt. Das ist doch alles nicht hinnehmbar. Gegen Schalke passiert das meiste wie man lesen konnte außerhalb des Stadions, gegen Sandhausen wird etwas sanktioniert, was geschmacklos allerdings strafrechtlich nicht verfolgbar ist und Hansa hat sogar bei der Ermittlung der mutmaßlich Verantwortlichen mitgeholfen (hier sollte die Strafe notfalls an die Beteiligten weitergereicht werden) und gegen Kiel war Hansa nicht einmal Ausrichter.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor HaRo1965 für den Beitrag:
beiNZ (Mi 24. Nov 2021, 21:25)
Bewertung: 0.95%
Antworten