Hansa - Hannover

Antworten
Benutzeravatar
Bono
Beiträge: 1990
Registriert: Mi 1. Okt 2008, 20:25
Hat sich bedankt: 531 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal

Re: Hansa - Hannover

Beitrag von Bono »

Eigentlich ein typisches 0:0, leider nach dem entscheidenden Fehlpass kein Glück das zu klären.

So schwarz wie der Großteil hier will ich nicht malen, nächstes Mal wieder alles raushauen und gucken wofür es reicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bono für den Beitrag (Insgesamt 7):
Zircus (Fr 14. Jan 2022, 22:14) • HansafanPotsdam (Fr 14. Jan 2022, 22:36) • Borsti (Fr 14. Jan 2022, 22:59) • lunky (Sa 15. Jan 2022, 01:40) • Kun (Sa 15. Jan 2022, 07:51) • saibot (So 16. Jan 2022, 07:58) • oob67 (Mo 17. Jan 2022, 14:00)
Bewertung: 6.67%
Marsimoto - Romeo & Julia

"Wir hatten keine Chance und haben sie genutzt."
Svensen73
Beiträge: 1311
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 10:22
Hat sich bedankt: 986 Mal
Danksagung erhalten: 1061 Mal

Re: Hansa - Hannover

Beitrag von Svensen73 »

rob hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 20:43 ...
*unterschreib*
...
Die 2. HZ war heute ein Offenbarungseid, sorry. Und das im ersten (wichtigen!) Heimspiel im neuen Jahr. Echt bitter. So werden wir leider durchgereicht.

Mensch Jungs, werft das geile Jahr 2021 bitte bitte nicht einfach so weg! Arsch aufreißen. Ihr habt bewiesen das ihr es könnt.
Das tragische an dieser Darbietung war wirklich, dass sie nach dem TL exakt so (selbst mit den üblichen 20 Minuten Anfangs-Strohfeuer) erwartet wurde.
Man hat keine Minute das Gefühl, dass es hier in den Köpfen von sportlicher Leitung als auch Akteuren auf dem Platz 'klick' gemacht hat.
Es ist irgendwie der vom Frühjahr vor einem Jahr copypasted identische Drittliga-Stiefel, der hier runtergespielt wird. Ab und an reicht's für Punkte - und wenn nicht ... dann eben nicht.

Das im Trainingsbetrieb scheinbar unaussprechliche Wort heist AbstigsKAMPF.
Das hieße, den Rasen umzupflügen - bis zur Grundlinie. So richtig schön oldschool.
Stattdessen fängt das neue Jahr wieder an wie es vor Weihnachten aufgehört hat. "Flanken" fliegen en Masse gestreut wie Sylvesterfeuerwerk in den Strafraum - nachdem sich die Mannschaft über 32 Stationen (gewisse Unschärfe in der Zählung) bis auf ca. 15 m an den 16er herangearbeitet hat. Ab und an versuchen dann tatsächlich 2-3 Blaue innerhalb der Box gegen die in aller Ruhe wohlsortierte 6- bis 8-köpfige Gegenerschaft, dem über sie hinweg fliegenden Leder nachzuschauen.

Naja. L2O hat dem Team ja für die Hinrunde 'ne 3+ gegeben. Dann is ja gut...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Svensen73 für den Beitrag (Insgesamt 4):
hansahoschi (Fr 14. Jan 2022, 22:49) • Kotte59 (Sa 15. Jan 2022, 06:56) • Oskar_hh_ (Sa 15. Jan 2022, 08:02) • schnapsteufel (Sa 15. Jan 2022, 09:49)
Bewertung: 3.81%
SIGs san Kinnerkram!
Hansa26
Beiträge: 335
Registriert: So 15. Apr 2007, 18:17
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Hansa - Hannover

Beitrag von Hansa26 »

Bono hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 22:10 Eigentlich ein typisches 0:0, leider nach dem entscheidenden Fehlpass kein Glück das zu klären.

So schwarz wie der Großteil hier will ich nicht malen, nächstes Mal wieder alles raushauen und gucken wofür es reicht.
Das Ding ist aber: Wenn man gegen Ingolstadt, Aue, Sandhausen, Dresden, Hannover etc nicht gewinnt, wird man aber irgendwann gezwungen sein, auf Schalke, gegen Bremen, St Pauli, in Darmstadt, gegen Nürnberg etc. zu gewinnen. Oder man erreicht eben das Ziel nicht.
Es gibt einfach zu viele Spiele der Kategorie "Eigentlich.... hätte man..... man hat aber nicht"

4 bis 5 Siege (und diverse Remis) wird man schon noch brauchen, nur werden die vermeintlich kleineren Hürden immer weniger. Dann wird man die großen überspringen müssen. Und das nicht nur ein mal. Hansas Ausbeute gegen die vermeintlichen Favoriten/Großen Namen a la HSV/Bremen/ Nürnberg/Schalke/St Pauli ist bisher eindeutig: Null Tore, Null Punkte. Ein Heimsieg (Darmstadt) gegen die Top 8 der Liga wird nicht reichen, um alle nicht gewonnen Spiele gegen die direkten Konkurrenten auszugleichen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hansa26 für den Beitrag (Insgesamt 8):
worldmode (Fr 14. Jan 2022, 22:38) • Christopher (Fr 14. Jan 2022, 22:44) • Hanseat2014 (Sa 15. Jan 2022, 01:25) • Kotte59 (Sa 15. Jan 2022, 06:58) • Spring (Sa 15. Jan 2022, 07:17) • fizzaro7 (Sa 15. Jan 2022, 07:49) • Oskar_hh_ (Sa 15. Jan 2022, 08:03) • schnapsteufel (Sa 15. Jan 2022, 09:51)
Bewertung: 7.62%
Benutzeravatar
BBS
Beiträge: 405
Registriert: Do 19. Apr 2012, 17:09
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 326 Mal

Re: Hansa - Hannover

Beitrag von BBS »

Langer1965 hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 20:48 Man muss nicht viel sagen außer Pieckenhagen hat arbeit bis zum 31.1.
Es war glaube ich jedem am Anfang der Saison klar, dass es mit dem Kader der Drittliga-Saison schwer werden würde, die Klasse zu halten. Folgerichtig haben wir einen "relativ großen Umbruch" drin gehabt und genügend Leute hinzugeholt. Irgendwann muss dann aber auch mal gut sein! Was ist denn eigentlich aus dem Gedanken geworden, dass der Trainer auch mal die ihm unterstellten Spieler leistungstechnisch verbessert? Eine Steigerung der Leistungsfähigkeit muss doch auch mal intern ablaufen können - durch gezieltes Training der Stärken / Schwächen eines jeden Einzelnen, auch durch eventuelle Systemumstellungen um auf das Niveau des Kaders eingehen zu können. Ich sehe momentan eher, dass wir unsere Verbesserungen ständig durch externe neue Leute gewinnen können und nicht aus eigener Kraft, mit dem vorhandenen Spielermaterial.

Hannover war heute auf alle Fälle schlagbar - und sollten wir zum jetzigen Zeitpunkt tatsächliche Ambitionen haben, den Klassenerhalt im Mai feiern zu wollen, dann sollte man solche Spiele - und erst Recht im eigenen Stadion - unbedingt gewinnen! Und dass das im Bereich des Möglichen war, hat in den ersten 30. Minuten wohl jeder gesehen. Dort nahm Hannover mal die sonst Hansa auferlegte Rolle, erst ein mal abwarten und schauen was der Gegner so bietet. Vor dem Hintergrund, dass sie sich selbst so in den Himmel gelobt haben, fand ich den Auftritt ähnlich schwach wie den von Ingolstadt - die hatten allerdings die Hälfte der Truppe unter Coronaquarantäne. Hansa hatte das Spiel zu 100 % im Griff - Freistöße, Ecken herausgeholt - Torchancen erarbeitet - den Gegner dem Ball hinterherlaufen lassen. Das die dicke Chance reingehen muss, ist wohl jedem klar. Im übrigen die einzige vernünftige Hereingabe des ganzen Spiels - flach von Breier vor den Kasten. Was alle anderen so an Flanken anzubieten hatten - das lassen wir mal lieber.

Für mich ist dann unbegreiflich, wie dieser Bruch in das Spiel kommen konnte. Wieso um Himmels willen, stellt man nach 30 Minuten das Fußball spielen ein? Hannover hätte ich ein zurückkommen bei einem Rückstand nie zugetraut! Die Freistöße und Ecken, welche sie vor der Pause dann noch ein wenig hatten, waren allesamt grottig. Doch warum auch immer, verlieren wir komplett den Faden. Schon nach der Pause bis zum Gegentor, war von uns eigentlich nichts mehr zu sehen. Kein Zug zum Tor, kaum eigene gefährliche Ballbesitzphasen. Und auch nach dem Tor - bis auf eine Chance von Neidhard kam da null bei herum. Hatten wir trotz Rückstand mal fünf Minuten kontrolliert den Ball? Das sah insgesamt alles sehr sehr Vogelwild und Unkoordiniert aus. Als wenn sich Offensiv die Uni-Fußballmannschaft zum ersten Training nach der Coronapause von November bis Januar getroffen hätte. Null Struktur - und das ist mir komplett unverständlich! Wir hatten es doch in den ersten Minuten gezeigt? Wieso kann man so den Spielfaden verlieren? 2/3 der Spielzeit haben wir gefühlt gar nicht stattgefunden - und das obwohl Hannover selbst kaum wusste, was sie anzufangen haben.

Vor dem Hintergrund, dass wir als eine der wenigen Mannschaften (...und mit Mann, Maus und allen in Rostock befindlichen Kegeln) in ein Trainingslager geflogen sind.. Das wir als erster Verein in die Rückrundenvorbereitung gestartet sind.. Dafür das Härtel was von Feuer und wir sind heiß gefaselt hat... Ja dafür, fand ich den Auftritt heute (und gerade nach dem 0:1) nicht nur sehr enttäuschend, sondern erschreckend. Jedem war vor dem Start ins Jahr klar, woran es bei uns hapert. Zwei Trainingswochen und ein Trainingslager später, ist die offensive gefühlt noch unstrukturierter, bei den Ecken stehen ohne Mehrwert immer noch zwei Spieler (und für das Heben beider Arme rennt Rizzuto als Linksverteidiger ein mal quer über das Feld) - kurzum die Baustellen sind immer noch die gleichen. Also an der Stelle die Frage: an welchen Schrauben hat man eigentlich in den Trainingseinheiten gedreht?

Führen wir die gegen Karlsruhe begonnene Serie mal fort: Stand jetzt, 2 Punkte weniger als in der Hinrunde!
Um halbwegs auf 40 Punkte, bzw. in die Nähe zu kommen, sind Stand heute also 6 Siege aus 15 Spielen nötig. Mit der aktuellen Tendenz, könnte durchaus berechtigte Sorge bestehen, dass das ganz ganz eng wird....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor BBS für den Beitrag (Insgesamt 9):
Maun91 (Fr 14. Jan 2022, 23:48) • hollermann (Fr 14. Jan 2022, 23:54) • hansahoschi (Sa 15. Jan 2022, 00:10) • Hanseat2014 (Sa 15. Jan 2022, 01:29) • Spring (Sa 15. Jan 2022, 07:20) • peter1963 (Sa 15. Jan 2022, 08:17) • FCHHessen (Sa 15. Jan 2022, 08:29) • flummi (Sa 15. Jan 2022, 08:50) • worldmode (Sa 15. Jan 2022, 08:50)
Bewertung: 8.57%
You're nothing special, we lose every week!
Ist dir nah' das Weib, ist der Streit nicht weit!
Benutzeravatar
Old_School
Beiträge: 285
Registriert: Do 13. Jan 2011, 17:16
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Hansa - Hannover

Beitrag von Old_School »

Was war das heute bitte? Wo ist die Weiterentwicklung? Was ein Gebolze in der 2. Halbzeit. Was wurde denn in der Türkei trainiert ? Keine einzige vernünftige Flanke kam an im Spiel. Kein gefährlicher Freistoß oder Ecke. Was bitte schön wird trainiert in der Woche vorm Spiel oder im Trainingslager? Flanken, Ecken und Freistoß anscheinend nicht!
Wieder das 4-2-3-1 mit Breier auf außen. Dort ist er total verschenkt. Warum sieht der Trainer das nicht. Heute wäre ein 4-4-2 angebrachter gewesen, zumal früher Wechsel bei Hannover und Verunsicherung.
Warum erst wieder nach dem Gegentor taktische Veränderungen? Warum macht man das nicht zum Beginn der zweiten Hälfte und macht mal was ganz verrücktes?!
Warum spielt man immer den selben Stiefel weiter so lange runter, auch wenn man merkt, dass es nichts bringt?

Wir liegen kurz vor Schluß immer noch 0:1 zurück und ein Mamba bleibt draußen, stattdessen kommt Meier! Warum dieser Wechsel? Sollte der vielleicht die wichtigen Flanken bringen in den Strafraum für die so starke Offensive?
Verl 2.0 wäre gut gewesen heute. Nach Rückstand gleich ein 3 oder 4 Fach Wechsel und dann die Tore.
Leichter wird es die Saison nicht mehr. Sieg wurde uns auf Silbertablet serviert, zu dumm zum zupacken.
Hannover fand überhaupt nicht statt und nimmt trotzdem die Punkte mit!

Die Zuschauer müssen wieder ins Stadion, denn die Anfeuerung der Fans wird die Mannschaft in so manchem Spiel noch brauchen.

Das Gelaber vor den Spielen sollte in Zukunft unterlassen werden, wir sind heiß, wir sind spritzig und können es nicht abwarten. In Zukunft Training, Training, Training, Training, PK zum Spieltag, dann spielen, PK nach dem Spiel und weiter mit trainieren. Sonderschichten im Flanken, Kopfballpendel etc. Viele Spieler trainieren und üben auch noch nach offiziellem Trainingsschluß weiter, weil sie noch besser werden wollen. Warum hier nicht?
Nicht so viele Interviews geben, dann die Zeit lieber anders nutzen.
Interviews kann Piecke, der Trainer, der Vorstand geben, nicht die Spieler. Die sollen sich auf das wichtige konzentrieren, auf ihren Job und das ist die Arbeit auf dem Platz!

Auf Heidenheim ab morgen vorbereiten, es gibt sehr sehr viel zu tun. Spielerisch und taktisch.Von freien Tagen will ich nichts mehr hören erstmal.

Achso Piecke, guck und suche noch fähige IV die in der Lage sind auch mal einen Fehler ihrer Vorderleute auszubügeln.
Hoffe das unsere angeschlagenen Spieler Behrens und Omladic bald wieder zur Verfügung stehen.
Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure,
als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz!!!
Bild
Nach St. Pauli fahr ich auf Ketten.....
Hubi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 17. Nov 2021, 22:13
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Hansa - Hannover

Beitrag von Hubi »

Abstiegskampf light ist vorbei. Jetzt kommt der harte, gruselige Teil.

Panik, Aktionismus und Zerfleischen haben da aber selten geholfen, glaube ich.

Achso, nach der 10. grauenhaften Flanke habe ich mich gegragt, ob Flanken der richtige Weg sind, wo wir offenbar nicht wirklich welche schlagen können. Dann vielleicht doch lieber schnelle Leute wie Schumi und Mamba schicken? Nur ein Gedanke. Bei den Gurken heute bluteten mir jedenfalls die Augen.,
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hubi für den Beitrag (Insgesamt 4):
lunky (Sa 15. Jan 2022, 01:40) • HansafanPotsdam (Sa 15. Jan 2022, 06:52) • Lemmy22 (Sa 15. Jan 2022, 10:09) • zacher66 (Sa 15. Jan 2022, 17:40)
Bewertung: 3.81%
afdFCH1954
Beiträge: 412
Registriert: Do 3. Jun 2021, 13:07
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Hansa - Hannover

Beitrag von afdFCH1954 »

Es gab mal eine Zeit, da durfte Breier nicht spielen, weil er nicht geimpft war. Dann ließ er sich impfen, schoss uns weiter im DFB Pokal und holte uns einen Punkt in Karlsruhe. Spielte auf der richtigen Position.
Es darf doch nicht sein, dass ein Trainer einen Spieler so sehr "ausschalten" und auf eine Position einsetzen darf, für die er (nachweislich) nicht geschaffen ist? Obwohl er im Zentrum, eindeutig besser aufgehoben wäre.
Breier ist für mich die ärmste Sau und bleibt trotzdem 100 Prozent professionell! Danke Breier.

__________________________________________________
#Einzelmeinung
Hansa wird mit so einer Leistung absteigen, und das mit Recht. Den Fussball, den wir mal gespielt hatten, ist weg. Wir hatten mal einen gepflegten Ball gespielt.
Alle wissen, daß Hansa mit dem Ball nichts anfangen kann und aus unserem Ballbesitz nicht viel passiert. Das nutzen unsere aktuellen Gegner aus.

Jedoch, sollten wir absteigen, dann bitte weiterhin mit Moral, Einsatz und Leidenschaft. Und nicht Söldnerhaft.
Man kann auch mit positiv absteigen!!
Und Omla langsam wieder aus seiner Oase kommen.

Härtel ist jedoch in meinen Augen der falsche Trainer, für einen langfristigen Erfolg!! Langfristig!
#Einzelmeinung
Benutzeravatar
Kotte59
Beiträge: 2758
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 16:02
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 919 Mal
Danksagung erhalten: 1261 Mal

Re: Hansa - Hannover

Beitrag von Kotte59 »

Leider wieder gegen einen direkten Mitkonkurrenten verloren. Die bittere Serie setzt sich fort. Wo wollen wir die verschenken Punkte zurückholen ? Hier und heute muss man kein Schwarzmaler sein um zu behaupten, spielen wir diesen Fussball weiter so, wie in der bisherigen Form, wird es am Ende nicht reichen. Der Gegner hat sich längst auf unser Spielsystem eingestellt und muss nicht mal 100% aufbringen, um uns ein Ei ins Netz zu legen. Das hat man in einigen der letzten Spielen gut beobachten können. Ich hoffe, wir bekommen noch die Kurve, doch wenn ich an die nächsten Gegner denke, (ohne Pokal) wird mir auch nicht leichter ums Herz. Die Heidenheimer zuhause, DD auswärts und dann Bremen und Darmstadt.. Wenn wir aus diesen Spielen 4 Punkte holen, wäre ich erstmal zufrieden…
Ein Sieg heute so wichtig gewesen, doch jetzt muss man wieder hoffen, dass die Konkurrenz hinter uns ebenfalls Federn lässt.
Zuletzt geändert von Kotte59 am Sa 15. Jan 2022, 10:24, insgesamt 2-mal geändert.
Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd… (altes Sprichwort)
TAtwaffe
Beiträge: 588
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 17:40
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 424 Mal

Re: Hansa - Hannover

Beitrag von TAtwaffe »

afdFCH1954 hat geschrieben: Sa 15. Jan 2022, 02:50 Es gab mal eine Zeit, da durfte Breier nicht spielen, weil er nicht geimpft war. Dann ließ er sich impfen, schoss uns weiter im DFB Pokal und holte uns einen Punkt in Karlsruhe. Spielte auf der richtigen Position.
Es darf doch nicht sein, dass ein Trainer einen Spieler so sehr "ausschalten" und auf eine Position einsetzen darf, für die er (nachweislich) nicht geschaffen ist? Obwohl er im Zentrum, eindeutig besser aufgehoben wäre.
Breier ist für mich die ärmste Sau und bleibt trotzdem 100 Prozent professionell! Danke Breier.

__________________________________________________
#Einzelmeinung
Hansa wird mit so einer Leistung absteigen, und das mit Recht. Den Fussball, den wir mal gespielt hatten, ist weg. Wir hatten mal einen gepflegten Ball gespielt.
Alle wissen, daß Hansa mit dem Ball nichts anfangen kann und aus unserem Ballbesitz nicht viel passiert. Das nutzen unsere aktuellen Gegner aus.

Jedoch, sollten wir absteigen, dann bitte weiterhin mit Moral, Einsatz und Leidenschaft. Und nicht Söldnerhaft.
Man kann auch mit positiv absteigen!!
Und Omla langsam wieder aus seiner Oase kommen.

Härtel ist jedoch in meinen Augen der falsche Trainer, für einen langfristigen Erfolg!! Langfristig!
#Einzelmeinung
Wer erinnert sich nicht :roll:
Oskar_hh_
Beiträge: 372
Registriert: Do 22. Aug 2019, 08:48
Wohnort: Buxtehude
Hat sich bedankt: 636 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Hansa - Hannover

Beitrag von Oskar_hh_ »

Bono hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 22:10 Eigentlich ein typisches 0:0, leider nach dem entscheidenden Fehlpass kein Glück das zu klären.

So schwarz wie der Großteil hier will ich nicht malen, nächstes Mal wieder alles raushauen und gucken wofür es reicht.
Man könnte meinen du bist in der Politik. Alles halb so wild , wir schaffen das🥳😉
Antworten