Amateurfußball

Antworten
Svensen73
Beiträge: 981
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 10:22
Hat sich bedankt: 697 Mal
Danksagung erhalten: 734 Mal

Re: Amateurfußball

Beitrag von Svensen73 »

Wow, da müsste ich doch tatsächlich im Heimaturlaub mal die OZ aufschlagen, um zu erfahren, dass mein alter Verein aus Jugendzeiten aufgrund des Verzichts von Anker Wismar fortan in der Oberliga spielen wird.

Tolle Sache, TSG Bau, ähm... Rostocker FC.
Gratulation!

"Bauarbeiterblut is' keine Buddermilch!"
(copyright Max K.)
SIGs san Kinnerkram!
Benutzeravatar
Flo
Administrator
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 7. Feb 2005, 14:52
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 702 Mal

Re: Amateurfußball

Beitrag von Flo »

Nachdem die Bayerische Staatsregierung immer noch nicht die Freigabe für den Amateurfußball erteilt hat, erwägt der BFV nun als letzten Schritt den Klageweg zu bestreiten:
https://www.bfv.de/news/corona/2020/09/ ... uelle-urne

Naja - das wird dann dieses Jahr wohl nichts mehr.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Flo für den Beitrag:
Captain Oi! (Mi 2. Sep 2020, 17:02)
Bewertung: 0.95%
Football is for you and me - not for f*cking industry!
Svensen73
Beiträge: 981
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 10:22
Hat sich bedankt: 697 Mal
Danksagung erhalten: 734 Mal

Re: Amateurfußball

Beitrag von Svensen73 »

Die TSG Bau, ähm... der Rostocker FC hat nach sechs Niederlagen am Stück im "Neuland" Oberliga Nordost jetzt mit Greifswald und Tasmania Berlin innerhalb einer Woche die Top 2 der Liga besiegt.
Top!

"Bauarbeiterblut ist keine Buttermilch!"
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Svensen73 für den Beitrag (Insgesamt 2):
HansafanPotsdam (So 25. Okt 2020, 18:43) • Esde (So 25. Okt 2020, 19:09)
Bewertung: 1.9%
SIGs san Kinnerkram!
Benutzeravatar
HROle
Administrator
Beiträge: 644
Registriert: Sa 11. Apr 2009, 22:22
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 370 Mal

Re: Amateurfußball

Beitrag von HROle »

Der mit Pandemiebeginn im vergangenen Jahr installierte Coronakrisenstab des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV) wird dem Verbandsvorstand die vorzeitige Beendigung der Saison 2020/2021 mit dem weiterhin aktuellen Stand vom 1. November 2020 empfehlen. Davon ausgenommen sind die Landespokalwettbewerbe der Herren um den Lübzer Pils Cup sowie der Frauen um den Polytan-Cup.

Über eine mögliche Wertung der Spielzeit in den Ligen inkl. des Umgangs mit Auf- und Abstieg soll bei einem entsprechenden Beschluss in Abstimmung mit den spielleitenden Stellen und Ausschüssen beraten werden. Eine endgültige Entscheidung durch das zuständige Gremium soll rund um das bevorstehende Osterfest fallen.

"Die Zahlen der Pandemie in Mecklenburg-Vorpommern von Anfang März waren deutlich geringer als heute. Seinerzeit hatten wir – auch im Rückblick auf manch politische Entscheidung hinsichtlich von möglichen Öffnungsschritten – die berechtigte Hoffnung, im April wieder den geregelten Trainingsbetrieb aufzunehmen und den Spielbetrieb im Mai und Juni fortzusetzen. Das gab uns seinerzeit das Recht abzuwarten. Die Lage hat sich jedoch geändert. Aktuell haben wir eine besorgniserregende Entwicklung, auf die wir reagieren müssen", erklärt LFV-Präsident Joachim Masuch, der dem sechsköpfigen Krisenstab des größten Sportfachverbandes des Landes angehört.

https://www.lfvm-v.de/news/article/kris ... ison-2021/
Hallo Hallo Hallo
Antworten