FIFA, UEFA und andere kriminelle Vereinigungen

Benutzeravatar
Borsti
Administrator
Beiträge: 4643
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 22:27
Hat sich bedankt: 1586 Mal
Danksagung erhalten: 2297 Mal

Re: FIFA, UEFA und andere kriminelle Vereinigungen

Beitrag von Borsti »

Mal sehen, wieviel Arsch in der Hose noch übrig ist, wenn sie sich qualifizieren.
hansafans.de unterstützen:
Bei Amazon.de bestellen
Übernachtungen bei booking.com buchen
Paypal: Spenden an info(at)hansafans.de
DerThommes
Beiträge: 182
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 11:20
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: FIFA, UEFA und andere kriminelle Vereinigungen

Beitrag von DerThommes »

Und Katar ist da nicht erwähnt. Die fühlen sich doch gar nicht angesprochen. Trotzdem: Wichtige Aktion.
HakunaMatata
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: FIFA, UEFA und andere kriminelle Vereinigungen

Beitrag von HakunaMatata »

Politische Botschaften sind laut FIFA nicht gewollt außer „No to Racism“ das ist doch krank.
cinna
Beiträge: 261
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 21:24
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: FIFA, UEFA und andere kriminelle Vereinigungen

Beitrag von cinna »

HakunaMatata hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 08:11 https://www.n-tv.de/sport/fussball/Haal ... 49548.html

Die Norweger haben wenigstens nen Arsch in der Hose. Respekt
Schon krass, dass die einfache Aussage „Human Rights“ bei der FIFA für Aufsehen sorgt. Wenn noch irgendjemand Zweifel hatte, wie kriminell dieser Verein ist... Aber immerhin gibts wohl keine Strafe.

Würde mir wünschen dass Norwegen dann auch wirklich boykottiert, oder wenigstens einige Star-Spieler. Das würde ich echt respektieren, ansonsten ist das auch nur Augenwischerei.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor cinna für den Beitrag (Insgesamt 2):
Borsti (Do 25. Mär 2021, 11:44) • HansafanPotsdam (Do 25. Mär 2021, 21:00)
Bewertung: 1.9%
Ron3
Beiträge: 58
Registriert: Mo 19. Aug 2002, 11:50
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: FIFA, UEFA und andere kriminelle Vereinigungen

Beitrag von Ron3 »

HakunaMatata hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 10:18 Politische Botschaften sind laut FIFA nicht gewollt außer „No to Racism“ das ist doch krank.
Ich habe mich schon immer gefragt, wie ein popliger Verband sich anmaßen kann, das Grundrecht der Meinungsfreiheit
zu unterdrücken. Sportler sind keine Beamten, die sich grundsätzlich neutral Verhalten müssen.
Hat das noch niemand durchgeklagt?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ron3 für den Beitrag (Insgesamt 2):
FCH_support_SAW (Do 25. Mär 2021, 12:56) • Abel (Do 25. Mär 2021, 13:23)
Bewertung: 1.9%
Loddar
"Man sollte den Sand nicht in den Kopf stecken"

Andreas Brehme:
Das Unmögliche möglich zu machen wird ein Ding der Unmöglichkeit.
FCH_support_SAW
Beiträge: 1537
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 09:52
Hat sich bedankt: 1419 Mal
Danksagung erhalten: 1737 Mal

Re: FIFA, UEFA und andere kriminelle Vereinigungen

Beitrag von FCH_support_SAW »

HakunaMatata hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 10:18 Politische Botschaften sind laut FIFA nicht gewollt außer „No to Racism“ das ist doch krank.
Das kommt ja widerum von der FIFA. Politische Meinungen von Spielern, Mannschaften usw. sind nicht erwünscht. Bleibt krank. Ich weiss.
Benutzeravatar
Abel
Administrator
Beiträge: 2180
Registriert: Mi 3. Jan 2007, 15:04
Hat sich bedankt: 1206 Mal
Danksagung erhalten: 1299 Mal

Re: FIFA, UEFA und andere kriminelle Vereinigungen

Beitrag von Abel »

Ron3 hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 12:19
HakunaMatata hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 10:18 Politische Botschaften sind laut FIFA nicht gewollt außer „No to Racism“ das ist doch krank.
Ich habe mich schon immer gefragt, wie ein popliger Verband sich anmaßen kann, das Grundrecht der Meinungsfreiheit
zu unterdrücken. Sportler sind keine Beamten, die sich grundsätzlich neutral Verhalten müssen.
Hat das noch niemand durchgeklagt?
Finde auch, dass sich keiner den Mund verbieten lassen sollte. Gleichzeit finde ich allerdings Instrumentalisierung des Sports ebenfalls schwierig. Kommerziell geschieht das ja bereit bishin zu Projekten wie Leipzig. Vereine oder sogar ganze Verbände, die eine politische Agenda verfolgen, könnten aber quasi eine andere Seite der Medaille sein. Die olympischen Spiele in der NS-Zeit kommen einem da in den Kopf. Ist kein einfaches Thema.
biancoblu
Beiträge: 355
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:50
Hat sich bedankt: 159 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: FIFA, UEFA und andere kriminelle Vereinigungen

Beitrag von biancoblu »

Also zuende gedacht wird der Sport sehr wohl politisch instrumentalisiert. Da muss man sich nur mal die Statuten durchlesen und die heilsamen Wirkungen studieren, die dem Sport so zugeschrieben werden: Teilhabe an der Gesellschaft, Integrationsmaschine usw. Das geht dann weiter über die Lobhudelei von so Projekten wie RedBull als erfolgreich wirtschaftende Unternehmen, oder die Akzeptanz von horrenden Ablösegeldern, Gehältern usw. Das alles wäre ohne die politisch-ökonomische Grundlage unserer Gesellschaft nicht möglich und dient in gewisser Weise gleichzeitig auch der Affirmation dieser.
Benutzeravatar
Flo
Administrator
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 7. Feb 2005, 14:52
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 702 Mal

Re: FIFA, UEFA und andere kriminelle Vereinigungen

Beitrag von Flo »

Ich würde mich freuen, wenn England, Spanien, Italien und Deutschland es den Norwegern gleichmachen. Nur das würde der FIFA und deren Sponsoren wehtun.

Aber bevor dies passiert, friert die Hölle zu.
Football is for you and me - not for f*cking industry!
p!lle
Beiträge: 997
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 11:26
Hat sich bedankt: 529 Mal
Danksagung erhalten: 936 Mal

Re: FIFA, UEFA und andere kriminelle Vereinigungen

Beitrag von p!lle »

Antworten