3. Liga

Benutzeravatar
hobokarl
Beiträge: 810
Registriert: Fr 30. Mär 2007, 20:13
Hat sich bedankt: 3033 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: 3. Liga

Beitrag von hobokarl »

Georghansafan hat geschrieben: Sa 10. Feb 2024, 19:02
hobokarl hat geschrieben: Sa 10. Feb 2024, 16:58
Fisherwoman´s Friend hat geschrieben: Sa 10. Feb 2024, 16:07 Dresden nimmt Lübeck auseinander 7:2 🫣
Mit Hilfe des Schiris (die sind noch genau so schlecht wie vor 3 Jahren und das sollte sich mal unsere Mannschaft anschauen ob sie da (Liga 3)nächstes Jahr spielen wollen ) und Grupe.
Und in der Form gehts wieder runter für Lübeck.
Die Rote Karte gab es beim Stand von 1:4. Dazu hat man ja auch 2 Elfmeter bekommen. Also mit Hilfe der Schiedsrichter haben für mich 7 Gegentore nichts zu tun.
Das ist Richtig deshalb ja auch Schiri und Grupe. In der Kombination wird dann schon richtig.
Benutzeravatar
hobokarl
Beiträge: 810
Registriert: Fr 30. Mär 2007, 20:13
Hat sich bedankt: 3033 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: 3. Liga

Beitrag von hobokarl »

GravelAndSand hat geschrieben: So 11. Feb 2024, 10:40
Pohli hat geschrieben: So 11. Feb 2024, 10:20
Borsti hat geschrieben: So 11. Feb 2024, 09:40 Gabs bestimmt. Ich fand die Idee schon immer scheiße.
VAR ist scheisse, die Schiedsrichter aber auch. Zwickmühle.
Ich plädiere für "Fair play" Modus, wie in der F und E Jugend ohne Schiri 😜
Oh je.
Da muss man aber auch Glück mit den Eltern haben- ;)
M!ke
Beiträge: 1190
Registriert: Mi 26. Sep 2001, 16:18
FOOTB_REM_F: Nein
Hat sich bedankt: 631 Mal
Danksagung erhalten: 547 Mal

Re: 3. Liga

Beitrag von M!ke »

ostseekelle hat geschrieben: So 11. Feb 2024, 11:53 Thema VAR;
Ich wäre für den VAR nur, wenn jedes Team 1-2 Chancen pro Halbzeit hat um Dinge checken zu lassen. Wenn verbraucht, haste halt Pech gehabt.
Btw, würde mir dazu noch wünschen, dass bis auf den Keeper kein Spieler mehr (auch nicht verletzungsbedingt) in der Nachspielzeit (90+) gewechselt werden kann. Die Zeit ist zum nachspielen der vorherigen Unterbrechungen gedacht, zum wechseln und zeitspielen ist 90 min genug Zeit.
Naja würde man die Zeit anhalten bei Unterbrechungen dann wäre es ja nicht in der Nachspielzeit sondern z.B. in der 88 Minute und warum sollte man dann einen Verletzten Spieler nicht auswechseln können vor allem wenn er vom Gegner gefoult worden ist.
Die Vereinsfarben sind weiß/blau.
Benutzeravatar
Nils
Beiträge: 5068
Registriert: Do 20. Sep 2001, 10:52
Hat sich bedankt: 701 Mal
Danksagung erhalten: 742 Mal

Re: 3. Liga

Beitrag von Nils »

M!ke hat geschrieben: Mo 12. Feb 2024, 11:23
ostseekelle hat geschrieben: So 11. Feb 2024, 11:53 Thema VAR;
Ich wäre für den VAR nur, wenn jedes Team 1-2 Chancen pro Halbzeit hat um Dinge checken zu lassen. Wenn verbraucht, haste halt Pech gehabt.
Btw, würde mir dazu noch wünschen, dass bis auf den Keeper kein Spieler mehr (auch nicht verletzungsbedingt) in der Nachspielzeit (90+) gewechselt werden kann. Die Zeit ist zum nachspielen der vorherigen Unterbrechungen gedacht, zum wechseln und zeitspielen ist 90 min genug Zeit.
Naja würde man die Zeit anhalten bei Unterbrechungen dann wäre es ja nicht in der Nachspielzeit sondern z.B. in der 88 Minute und warum sollte man dann einen Verletzten Spieler nicht auswechseln können vor allem wenn er vom Gegner gefoult worden ist.
Interessanter Ansatz. Ab Beginn der Nachspielzeit kann man dann also die gegnerische Mannschaft zusammentreten. Ausgewechselt werden kann nicht mehr, im schlimmsten Fall gibts rot und es bleiben gleich viele Spieler, wenn man Glück hat, ist man einer mehr.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Nils für den Beitrag:
M!ke
"Das ist das Schlimmste, was jemals Jemand im Hansaforum zu mir gesagt hat, weil du Recht hast." (Trogdor, sic!)

"mich erinnert das an die Texte von Xavier Naidoo,ständig sucht man zwischen den Zeilen....findet nix" (Zirkus)
Benutzeravatar
Fieser Tüftler
Administrator
Beiträge: 1623
Registriert: Di 15. Apr 2008, 13:27
Hat sich bedankt: 893 Mal
Danksagung erhalten: 1393 Mal

Re: 3. Liga

Beitrag von Fieser Tüftler »

Wenn die Uhr ständig angehalten wird, gibts ja gar keine Nachspielzeit, daher also auch keine Tretereien (und auch keine Zeitspielwechsel).

Finde die Ideen ulkig aber am Problem vorbei; Schiedsrichter müssen von den Verbänden angehalten werden, konsequent nach Regelwerk zu pfeifen. Jede hitzige Diskussion, jede abwertende Gestik, alles ist zu bestrafen. Alleine dadurch wird viel Realspielzeit zurückkommen.
Blaue Karte fänd ich höchstens für Amateursport nachvollziehbar, wobei ich auch schon Landesklassenspiele gesehen habe, in denen es absolut gut und wichtig war, dass ein Hitzkopf komplett runter war.
Ich erinnere mich noch an ein Match, wenn der Spieler nach 10 oder 20 Minuten zurückgekommen wäre, hätte der seinem direkten Gegenspieler in der nächsten Aktion beide Beide gebrochen. Der brauchte Tage zum abkühlen, nicht Minuten.
Klar, ist sicher nicht der Regelfall, aber das Gezeter wenns mal schief geht will ich mir nicht ausmalen.
Frankfurt, Dortmund, Bayern München - scheißegal
Hansa Rostock - Extrem gefährlich
M!ke
Beiträge: 1190
Registriert: Mi 26. Sep 2001, 16:18
FOOTB_REM_F: Nein
Hat sich bedankt: 631 Mal
Danksagung erhalten: 547 Mal

Re: 3. Liga

Beitrag von M!ke »

Fieser Tüftler hat geschrieben: Mo 12. Feb 2024, 13:30 Wenn die Uhr ständig angehalten wird, gibts ja gar keine Nachspielzeit, daher also auch keine Tretereien (und auch keine Zeitspielwechsel).

Finde die Ideen ulkig aber am Problem vorbei; Schiedsrichter müssen von den Verbänden angehalten werden, konsequent nach Regelwerk zu pfeifen. Jede hitzige Diskussion, jede abwertende Gestik, alles ist zu bestrafen. Alleine dadurch wird viel Realspielzeit zurückkommen.
Blaue Karte fänd ich höchstens für Amateursport nachvollziehbar, wobei ich auch schon Landesklassenspiele gesehen habe, in denen es absolut gut und wichtig war, dass ein Hitzkopf komplett runter war.
Ich erinnere mich noch an ein Match, wenn der Spieler nach 10 oder 20 Minuten zurückgekommen wäre, hätte der seinem direkten Gegenspieler in der nächsten Aktion beide Beide gebrochen. Der brauchte Tage zum abkühlen, nicht Minuten.
Klar, ist sicher nicht der Regelfall, aber das Gezeter wenns mal schief geht will ich mir nicht ausmalen.
Niemand möchte das die Zeit angehalten wird, ich habe das nur als Beispiel geschrieben und zu verdeutlichen warum auch in der Nachspielzeit gewechselt werden darf.
Die Vereinsfarben sind weiß/blau.
Benutzeravatar
Fieser Tüftler
Administrator
Beiträge: 1623
Registriert: Di 15. Apr 2008, 13:27
Hat sich bedankt: 893 Mal
Danksagung erhalten: 1393 Mal

Re: 3. Liga

Beitrag von Fieser Tüftler »

Du selbst hast geschrieben
Naja würde man die Zeit anhalten bei Unterbrechungen
Und nur darauf bezog ich mich.
Frankfurt, Dortmund, Bayern München - scheißegal
Hansa Rostock - Extrem gefährlich
M!ke
Beiträge: 1190
Registriert: Mi 26. Sep 2001, 16:18
FOOTB_REM_F: Nein
Hat sich bedankt: 631 Mal
Danksagung erhalten: 547 Mal

Re: 3. Liga

Beitrag von M!ke »

Fieser Tüftler hat geschrieben: Mo 12. Feb 2024, 13:45 Du selbst hast geschrieben
Naja würde man die Zeit anhalten bei Unterbrechungen
Und nur darauf bezog ich mich.
Richtig das hab ich geschrieben als Antwort auf den Text von ostseekelle, deshalb hatte ich seinen Text auch zitiert.
Die Vereinsfarben sind weiß/blau.
Benutzeravatar
biancoblu
Beiträge: 848
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:50
FOOTB_REM_F: Nein
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 822 Mal

Re: 3. Liga

Beitrag von biancoblu »

Fände ich tatsächlich nicht so schlecht, ohne dass ich mir jetzt über mögliche Implikationen Gedanken gemacht hätte.

Aber ist vielleicht eher was für den Regelthread...
Benutzeravatar
Sauftown1983
Beiträge: 692
Registriert: Do 12. Aug 2021, 11:27
Wohnort: HRO
FOOTB_REM_F: Ja
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 461 Mal

Re: 3. Liga

Beitrag von Sauftown1983 »

klappt im Handball sehr gut.
Der Schiri hat doch eine Uhr und kann dem Kampfgericht oder Spielleiter einfach ein Zeichen geben, wenn er die Zeit anhält. Das sollte technisch leicht umsetzbar sein.
Antworten