F.C. Hansa Rostock - SG Dynamo Dresden

Antworten
Benutzeravatar
BBS
Beiträge: 377
Registriert: Do 19. Apr 2012, 17:09
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock - SG Dynamo Dresden

Beitrag von BBS »

Borsti hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 17:05 Erste Niederlage nach zuvor sieben ungeschlagenen Ligaspielen. Aufstiegsplätze in Sichtweite... und hier brennt der Baum und alle im Verein sind unfähig und blind. Is klar :lol:

Alles nur Statistik - genauso gibt es die Statistik her das wir aus den letzten 3 Spielen nur 2 von 9 möglichen Punkten geholt haben.


Ich hatte ehrlich gesagt gehofft, dass nach der Phase scheiße spielen aber die Ergebnisse stimmen und dem starken Sieg über Köln endlich mal ein Lern- und Leistungsfortschritt zu erkennen sind. Aber leider knüpfen wir wieder genau daran an, woran wir im letzten Jahr gescheitert sind. Wenn man mal oben so wirklich ran kann, vergeigen wir das mal wieder total.

Kaiserslautern schon eine dürftige Leistung, gefolgt von durchschnitts gekicke in Halle, haben wir heute mal wieder gar keinen Stich gesehen.
Na klar kann man sagen sie haben alles reingeworfen - aber eben nur die letzten 10 bis 15 Minuten. Sieht dann natürlich immer stark und nach kampfgeist aus, wenn man den Gegner in der Phase mächtig unter Druck hat. Aber sind wir mal ehrlich - was haben wir die restlichen 75 Minuten geboten? Wo war das aufbäumen und der Mut von der 46 bis zur 75 Minute? Dürftig vor allem vom Coach - Roßbach in der Startelf, Breier kurzzeitig wieder auf links verheizt, keine offensive Umstellungen, zu spät reagiert. Trostlos, wie man so ein Spiel, auch um etwas Prestige, herschenkt und verliert...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor BBS für den Beitrag (Insgesamt 2):
flummi (So 22. Nov 2020, 06:34) • Magna (So 22. Nov 2020, 12:04)
Bewertung: 2.86%
You're nothing special, we lose every week!
Ist dir nah' das Weib, ist der Streit nicht weit!
Boeller
Beiträge: 2174
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 462 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock - SG Dynamo Dresden

Beitrag von Boeller »

Rückpass-Roßbach mal wieder.... Nicht nur heute, aber der hat noch nicht einen vernünftigen Offensivpass in dieser Saison gespielt. Entweder er bricht ab und passt zurück, oder er bolzt nach vorne. Der Typ hat überhaupt keinen Mut den Ball auf den Flügelspieler zu passen, obwohl der ständig frei steht.
Das selbe bei Scherff, die ganze linke Seite ist frei, anstatt mit dem Ball mal paar Meter zu gehen, passt der wieder zurück, obwohl er nichtmal angelaufen wird. Der nimmt aus jedem Angriff die Geschwindigkeit.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag (Insgesamt 4):
buller (Sa 21. Nov 2020, 20:23) • Svensen73 (Sa 21. Nov 2020, 20:57) • FCH_support_SAW (Sa 21. Nov 2020, 21:22) • Hanseat2014 (So 22. Nov 2020, 10:41)
Bewertung: 5.71%
PZ-Martin hat geschrieben: Sa 29. Aug 2020, 16:44 Ich kenne niemanden der durch eine Atombombenexplosion geschädigt wurde. Also von mir aus können die Dinger in den freien Verkauf gehen.
Benutzeravatar
rob
Beiträge: 1733
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 795 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock - SG Dynamo Dresden

Beitrag von rob »

Boeller hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 20:13 Das selbe bei Scherff, die ganze linke Seite ist frei, anstatt mit dem Ball mal paar Meter zu gehen, passt der wieder zurück, obwohl er nichtmal angelaufen wird. Der nimmt aus jedem Angriff die Geschwindigkeit.
Erinnert mich ein bisschen an Pepic. Der konnte auch kein Tempo. Bei ihm kamen aber an guten Tagen die Pässe wie an der Schnur gezogen. Das kann ein Scherff definitiv nicht.
beiNZ
Beiträge: 527
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 01:00
Wohnort: M-V
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock - SG Dynamo Dresden

Beitrag von beiNZ »

Fußball&Dosenbier hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 19:30
Borsti hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 18:20
beiNZ hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 18:10Irgendwie haben mir die Hansaburschen heute zu wenig kommuniziert, sich zu wenig gepuscht.
Also doch keine Puschis :mrgreen:
Ich schmeiß mich weg :lol: Mag auch am Glühwein liegen. Auf dich, Kotte!
Ist ja schön, dass wir hier trotz Niederlage gemeinsam lachen können.-Daumen hoch-
Mache mir jetzt auch ein Bier auf.
Stoße aber nicht mit Glühwein an, weil ich mit diesem Gesöff nur schlechte Erfahrungen im OS gesammelt habe.
Hansa hat heute verloren, aber die Bayern haben heute auch nicht gewonnen.
Ich proste Dir, Kotte und natürlich den anderen Hansafans zu.
Ahu
Spring
Beiträge: 1547
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 1614 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock - SG Dynamo Dresden

Beitrag von Spring »

Hanseat2014 hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 18:41 Zunächst hat Hansa das Spiel übernommen. Allerdings vom Beginn an kam es nicht im gegnerischen Strafraum an. Bei ca. 20 Metern vor dem gegnerischen Strafraum war durch Fehlpässe Schluss. Oder man nahm durch unmotivierte Rückpässe das Tempo raus. Der Wille, unbedingt im Zweikampf nach vorne zu kommen, fehlt. Dann spielt man lieber zurück, am besten zum eigenen Torwart, der dann das Spiel wiedereröffnen soll. Dann geht alles wieder von vorne los. Dieser Versuch der „Schönspielerei“ ist brotlos. Angriffe über die Flügel, um hinter die Kette zu kommen, werden oft schon im Halbfeld abgebrochen und in die Mitte gespielt, wo alles dicht ist. Das macht man, ohne mal den Kopf zu heben – einfach blind auf Zufall. Klar bekommt der Gegner so relativ schnell den Ball zurück und kann seine Konter starten.
Und einer dieser unmotivierten Rückpässe hat uns nicht zum ersten Mal auf die Verliererstraße gebracht. Es war überhaupt nicht nötig, einen Rückpass-Kullerball, völlig unbedrängt, auf Kolke zu spielen. Weitere persönliche Fehler (unforced errors) brachten uns um Kopf und Kragen. Tatsächlich konnte noch ein Tor vor Halbzeitpfiff erreicht werden – 1:3. Also war das Spiel noch lange nicht zu Ende.
Wo die Schwachstellen unseres Spiels lagen, sah man doch. Aber wenn man diese nicht schon während der 1. HZ beseitigen wollte, dann doch wohl spätestens in der HZ-Pause. Ich dachte mein Schwein pfeift. Weder taktisch noch personell eine Änderung; es ging einfach so weiter. Als wäre nichts geschehen. Und so sah das Spiel dann auch aus. Es ist doch wurscht, ob man 1:3 oder egal wie verliert. Man muss doch etwas unternehmen, um das Spiel zu drehen oder wenigstens einen Punkt zu erreichen. Was sollen denn die viel zu späten Wechsel?! Selbst als man dann in der Schlussphase endlich mit Macht zu Möglichkeiten kam, waren diese doch nicht mit Kopf oben herausgespielt – das beruhte alles auf Zufällen und Verzweiflung. Das nachträgliche Gejammer, die Gegner hätten sich in alles reingeschmissen und immer noch einen Fuß dazwischen gehabt, ja was erwartet man denn? Sollen die sagen, bitte hier entlang, da geht’s ins Tor?
Der Gegner war oft mit vielen Leuten vor unserem Tor. Als sie den Ball verloren, sind sie im Sprint zurück und was machten wir? Nein, der Ball wurde nicht zum schnellsten Mitspieler gemacht, um einen direkten Konter zu fahren. Wir haben abgewartet, bis die Ordnung des Gegners wiederhergestellt war und trabten dann mit Ball langsam und gesellig nach vorne. Ich kann da nur verzweifelt zusehen.
Wo ist Köln geblieben?
Dein Beitrag fasst es ganz gut zusammen. Auch insgesamt wurde das meiste gesagt.

Natürlich kann Jens Härtel dieses Spiel vercoachen, passiert anderen Trainern auf dieser Welt auch mal.

Sich aber vor dem Spiel sowie danach hinzustellen und so einen Blödsinn ins Mikro zu quatschen, find ich schon dreist. Unter normalen Umständen darf man dafür mal zu einem lauteren Gespräch beim Manager antanzen.

Nur nochmal für Sie zur Info Herr Härtel:

Hansa Rostock ist ein Mitgliederstarker Kultverein , mit großer Vergangenheit, guten Voraussetzungen und dümpelt seit 2012 in der dritten Liga rum. Sie wurden unter anderem deshalb geholt, weil ihre Stärke in der harten Arbeit und in ehrlicher fachgerechter Analyse zu finden ist.

Eigentlich!

Das ist diese Saison nicht das erste Mal das(fragwürdige) Interviews gegeben werden. Heute war dann die Krönung.

Auch kann man dann irgendwann mal von Ihnen erwarten das aus Fehlern der Vergangenheit gelernt wird und das eine Mannschaft im Endeffekt nur funktionieren kann, wenn man sie nicht ständig unnötig durchtauscht- Stichwort Abwehr! Der spielerische Abwärtstrend ist in den letzten Partien klar zu erkennen gewesen, was auch an der Formation liegt, die in meinen Augen für Drittligaverhältnisse weder Fleisch noch Fisch ist. Haben Bahn und Litka keinen Sahnetag geht gar nichts. Da sollte man dann mal erkennen. Auch das ein Scherff nicht in der Lage ist mal eine überlegte Aktion zu bringen, da er immer überhastet den Ball reinkloppt. Das geht auch schon seit Jahren so. Ähnlich ist auch ein Vollmann kein Außenbahnspieler.

Machen Sie einfach ihren Job und formen Sie ein Team was mehr als zwei gute Spiele zeigen kann. Die Mittel haben Sie hier in Rostock!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spring für den Beitrag (Insgesamt 5):
Joxer (Sa 21. Nov 2020, 20:59) • Zeitzer (Sa 21. Nov 2020, 21:02) • Svensen73 (Sa 21. Nov 2020, 21:04) • lotse (So 22. Nov 2020, 09:03) • tomm62 (So 22. Nov 2020, 18:47)
Bewertung: 7.14%
Dialog und Lebensweisheit von Arthur Spooner

Arthur: Ich glaube Verlierer sind die wahren Gewinner!
Doug: Und was sind dann die Gewinner?
Arthur: Die bleiben Gewinner. Den Titel kannst du ihnen nicht nehmen, schließlich haben sie ja mal gewonnen !
Svensen73
Beiträge: 804
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 10:22
Hat sich bedankt: 556 Mal
Danksagung erhalten: 533 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock - SG Dynamo Dresden

Beitrag von Svensen73 »

rob hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 20:17
Boeller hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 20:13 Das selbe bei Scherff, die ganze linke Seite ist frei, anstatt mit dem Ball mal paar Meter zu gehen, passt der wieder zurück, obwohl er nichtmal angelaufen wird. Der nimmt aus jedem Angriff die Geschwindigkeit.
Erinnert mich ein bisschen an Pepic. Der konnte auch kein Tempo. Bei ihm kamen aber an guten Tagen die Pässe wie an der Schnur gezogen. Das kann ein Scherff definitiv nicht.
Pepic..? Bitte...

Ich hatte es schon im Chat-Thread geschrieben.
Für mich wirkt Scherff immer mehr wie eine Reinkarnation von Norbert Littman - nur auf der falschen Seite.
SIGs san Kinnerkram!
loddar 34
Beiträge: 202
Registriert: Di 5. Sep 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock - SG Dynamo Dresden

Beitrag von loddar 34 »

Ich fand das heute echt gar nicht so schlecht. Kämpferisch darf man wirklich nichts bemängeln. Das war’s allerdings auch schon mit dem positiven. Warum, warum nimmt Härtel die Kette hinten auseinander? Da geht mir schon vor dem Spiel die Hutschnur hoch. Ich werde nicht warm mit dem Typen. Magdeburg, Bayern und die Üüüüs werden zeigen wohin es geht.
beiNZ
Beiträge: 527
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 01:00
Wohnort: M-V
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock - SG Dynamo Dresden

Beitrag von beiNZ »

Alle schiessen sich hier langsam auf Lucas ein.
Zum Beispiel bei der Sportbuzzerbewertung (3,5) kommt er gar nicht so schlecht weg.
Ich habe ihn heute mit meinem Laienverständnis auch nicht soo schlecht gesehen.
Liegt vielleicht auch daran, dass ich froh bin, dass wenigstens einer aus unserer Region hier mitspielen kann.
Das mit den ehemaligen Maggispielern klemme ich mir mal an dieser Stelle.
Wenn man hier so liest, könnte man denken, dass Lucas Kreisliganiveau hat und hier nur spielen kann, warum auch immer....
Könnt ihr euch noch an den Pass auf BBB in der 2. Halbzeit erinnern.
So, schönes WE. Ahu
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beiNZ für den Beitrag:
CSteve (So 22. Nov 2020, 11:50)
Bewertung: 1.43%
Benutzeravatar
Kotte59
Beiträge: 1436
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 16:02
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 325 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock - SG Dynamo Dresden

Beitrag von Kotte59 »

Ich würde mich nicht wundern, wenn sich die Sachsen jetzt entgültig oben fest beißen. Die einen machen es mit spielerischen Mitteln und andere nutzen einfach ihre wenigen Chancen...
Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd… (altes Sprichwort)
HansaSince8
Beiträge: 241
Registriert: Sa 5. Sep 2015, 17:01
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock - SG Dynamo Dresden

Beitrag von HansaSince8 »

beiNZ hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 22:45 Alle schiessen sich hier langsam auf Lucas ein.
Zum Beispiel bei der Sportbuzzerbewertung (3,5) kommt er gar nicht so schlecht weg.
Ich habe ihn heute mit meinem Laienverständnis auch nicht soo schlecht gesehen.
Liegt vielleicht auch daran, dass ich froh bin, dass wenigstens einer aus unserer Region hier mitspielen kann.
Das mit den ehemaligen Maggispielern klemme ich mir mal an dieser Stelle.
Wenn man hier so liest, könnte man denken, dass Lucas Kreisliganiveau hat und hier nur spielen kann, warum auch immer....
Könnt ihr euch noch an den Pass auf BBB in der 2. Halbzeit erinnern.
So, schönes WE. Ahu
Drauf einschießen ist das falsche Wort, sieht doch einjeder, dass er auf der Bank besser aufgehoben ist. Selbiges gilt für Roßbach und Rother. Seinen Bonus hat er verspielt. Und wie schon geschrieben, scheint seine Entwicklung auch abgeschlossen zu sein. Drittligatauglich finde ich das zumindest nicht :/ Hoffe trotzdem weiter, dass da nochmal etwas mehr kommt...
Antworten