Ich hätte da mal ne Frage

Antworten
Hello_Schmitty
Beiträge: 1465
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 1045 Mal
Danksagung erhalten: 1544 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Hello_Schmitty »

Zircus hat geschrieben: Mi 24. Aug 2022, 20:50 Also ausziehen werde ich hier maximal mit dem Bestatter🤪
Ich kann das selbst auch nicht, aber meine Tochter hat da durchaus Talent und verbringt täglich 1-2 Stunden vor Papier. Der Plan war, vorher etwas auf eine Leinwand zu bringen und wenn es passt, dann eine Wand zu nutzen. Acryl ist sicherlich ein guter Plan.
Ölfarbe dunstet halt echt ne Weile, weiß nicht wie sich das dann mit dem Geruch verhält, soll ja auch nicht soooo gesund sein wie ich hörte. Aber Ölfarbe hat halt einen ziemlich einzigartigen, glänzenden Look und lässt sich ziemlich geil bearbeiten weil sie nicht so schnell trocknet und dadurch Farbverläufe besser umzusetzen sind, dazu sind sie lichtechter. Acryl ist eher matt, riecht nicht und trocknet schnell. Damit die sehr lichtecht sind braucht man Farben mit guter Qualität da der Untergrund sonst viel Einfluss auf die Farbe am Ende nimmt.

Am Ende würde ich mir überlegen wie das Motiv aussehen soll. Wenn es Richtung Landschaft oder viele Farbverläufe gehen soll, macht sich Öl sicher besser (trotzdem vorher informieren ob das direkt auf der Wand ne gute Idee ist).
Wenn es eher klare Kanten, Comic-Style oder nur ein Logo sein soll dann macht sich Acryl bestimmt besser.
Benutzeravatar
Gehirnwäscheklammer
Beiträge: 125
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 10:41
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Gehirnwäscheklammer »

Du solltest die Wand auf jeden Fall mit Tiefgrund vorstreichen, sonst saugt dir der Putz deine ganze Farbe einfach auf. Mix noch'n Schuss weiße Wandfarbe mit rein, dann hast du ne gute Basis.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gehirnwäscheklammer für den Beitrag (Insgesamt 2):
Zircus (Fr 26. Aug 2022, 14:45) • HansafanPotsdam (Fr 26. Aug 2022, 20:18)
Bewertung: 1.9%
Benutzeravatar
FelixSTB
Beiträge: 304
Registriert: So 10. Aug 2008, 16:53
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von FelixSTB »

Moin, ich wollte gerade wegen Umzug einen neuen Stromvertrag abschließen und bin fast vom Stuhl gefallen - günstigster Arbeitspreis laut Verivox liegt bei 75ct/kwh in PLZ 18239!! Wir sind recht sparsam und verbrauchen derzeit mit 2 Personen ca. 1.700 kwh im Jahr. Mir ist bewusst, dass die Energiepreise gerade völlig am Rad drehen, aber so richtig glauben kann ich es trotzdem nicht. Google sagt, dass die Spitze in Deutschland aktuell wohl irgendwo bei 52 liegt. Hat jemand die gleichen Erfahrungen gemacht, oder mache ich was falsch???
Erstes Spiel im Ostseestadion:
01.05.1999
F.C. Hansa Rostock - TSV 1860 München 4:1 (4:0)
Riesi1983
Beiträge: 39
Registriert: Di 6. Okt 2020, 09:04
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Riesi1983 »

Einfach mal beim örtlichen Grundversorger direkt gucken, meist noch günstiger als der günstigste bei Verivox.
War bei mir auch so...Verivox 58 Cent Wemag 46c, zwar auch teuer aber besser als der günstigste bei Verivox.


Gesendet von meinem 2201123G mit Tapatalk

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Riesi1983 für den Beitrag:
FelixSTB (Di 13. Sep 2022, 19:24)
Bewertung: 0.95%
Benutzeravatar
FelixSTB
Beiträge: 304
Registriert: So 10. Aug 2008, 16:53
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von FelixSTB »

Riesi1983 hat geschrieben: Di 13. Sep 2022, 19:15 Einfach mal beim örtlichen Grundversorger direkt gucken, meist noch günstiger als der günstigste bei Verivox.
War bei mir auch so...Verivox 58 Cent Wemag 46c, zwar auch teuer aber besser als der günstigste bei Verivox.


Gesendet von meinem 2201123G mit Tapatalk
Danke, aber die Idee hatte ich auch schon. Grundversorger im Raum Satow ist eon und auf deren Website gibt es nur einen verfügbaren Ökotarif für 94 ct/kwh (!!!) - alles sehr komisch. Aber vielleicht nutzen sie Neukunden ab sofort auch einfach schamlos aus...
Erstes Spiel im Ostseestadion:
01.05.1999
F.C. Hansa Rostock - TSV 1860 München 4:1 (4:0)
Benutzeravatar
Boeller
Beiträge: 3924
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 1963 Mal
Danksagung erhalten: 4634 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Boeller »

Krass wie unterschiedlich das ist. In Rostock haben wir Hansa Strom. Der war vorher bei 24cent / kWh und haben uns jetzt auf 46cent / kWh erhöht. Da ich aber das Widerrufsrecht verpennt habe, muss ich das nun nehmen. Bei CHECK24 hatte ich vor paar Wochen dann noch Anbieter mit 35 Cent gefunden.
Natürlich auch alles Ökostrom.

Es ist ohnehin eine Frechheit, dass wir hier oben den günstigsten Strom produzieren und trotzdem den ganzen teuren Scheiß aus Mittel- und Süddeutschland mitzahlen müssen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag:
FelixSTB (Di 13. Sep 2022, 20:23)
Bewertung: 0.95%
PZ-Martin hat geschrieben: Sa 29. Aug 2020, 16:44 Ich kenne niemanden der durch eine Atombombenexplosion geschädigt wurde. Also von mir aus können die Dinger in den freien Verkauf gehen.
Diegos-basti
Beiträge: 46
Registriert: Do 18. Aug 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Diegos-basti »

In der Grundversorgung bei Eon landest du bei 33ct.

https://www.eon.de/de/pk/strom/grundver ... tarif.html

Einfach gar keinen Tarif vorab buchen, dann landest du nach dem Umzug automatisch in der Grundversorgung.
Dein Vermieter meldet deinen Einzug, du musst dich in der Regel um nichts kümmern und bekommst da zeitnah Post.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Diegos-basti für den Beitrag:
FelixSTB (Di 13. Sep 2022, 20:23)
Bewertung: 0.95%
Benutzeravatar
FelixSTB
Beiträge: 304
Registriert: So 10. Aug 2008, 16:53
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von FelixSTB »

Diegos-basti hat geschrieben: Di 13. Sep 2022, 19:58 In der Grundversorgung bei Eon landest du bei 33ct.

https://www.eon.de/de/pk/strom/grundver ... tarif.html

Einfach gar keinen Tarif vorab buchen, dann landest du nach dem Umzug automatisch in der Grundversorgung.
Dein Vermieter meldet deinen Einzug, du musst dich in der Regel um nichts kümmern und bekommst da zeitnah Post.
Danke! Das war mir gar nicht bewusst. Dann warte ich mal auf die Post. ;)
Erstes Spiel im Ostseestadion:
01.05.1999
F.C. Hansa Rostock - TSV 1860 München 4:1 (4:0)
Benutzeravatar
Borsti
Administrator
Beiträge: 6803
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 22:27
Wohnort: Hamburg
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 3390 Mal
Danksagung erhalten: 5752 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Borsti »

FelixSTB hat geschrieben: Di 13. Sep 2022, 19:26Aber vielleicht nutzen sie Neukunden ab sofort auch einfach schamlos aus...
Das wäre seltsam. Normal ist man nur als Neukunde überhaupt relevant. Für Bestandskunden interessiert sich kein Mensch :mrgreen:
hansafans.de unterstützen:
Bei Amazon.de bestellen
Übernachtungen bei booking.com buchen
Paypal: Spenden an info(at)hansafans.de
craight
Beiträge: 52
Registriert: So 13. Mär 2022, 20:53
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von craight »

FelixSTB hat geschrieben: Di 13. Sep 2022, 19:26 Danke, aber die Idee hatte ich auch schon. Grundversorger im Raum Satow ist eon und auf deren Website gibt es nur einen verfügbaren Ökotarif für 94 ct/kwh (!!!) - alles sehr komisch. Aber vielleicht nutzen sie Neukunden ab sofort auch einfach schamlos aus...
Das ist schon echt frech oder sie haben halt scheiße kalkuliert.
Meist kaufen die Anbieter die vermutlich geplanten Strommengen ja 1-2 Jahre im voraus. Wenn sie das natürlich nicht gemacht haben, müssen sie für Neukunden hohe Preise verlangen und dadurch das viele gerade wechseln sind die von denen geplanten Kalkulationen ja manchmal hinfällig.
Mehr als 60ct/kWh bei Neukunden würde ich aber als Abzocke wahrnehmen. Die können ja zu 50-60ct/kWh Preisen am aktuellen Markt einkaufen. Wenn ein Anbieter weniger als den aktuellen Energiemarktpreis verlangt, hat er vermutlich bevor der Preis anstieg viel Strom im voraus gekauft, spekuliert darauf das die Strompreise am Markt zeitnah wieder sinken oder wirtschaftet nicht vernünftig.

Grundversorgung sollte ja eigentlich immer am teuersten sein(?), da dort für den Versorger ja die Planungssicherheit komplett entfällt und er keine großen Strommengen im voraus kaufen kann wenn der Preis mal günstig ist.

Ich habe momentan Ökostrom bei EWS momentan noch für unter 30ct, die Erhöhung kommt dann zum Jahreswechsel und von Neukunden wollen sie gerade 51,20ct und 10€ Grundpreis. Bei Strom und Gas bist du ja auch nicht an lokale Versorger gebunden.
Antworten