Ich hätte da mal ne Frage

Benutzeravatar
rob
Beiträge: 3168
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 805 Mal
Danksagung erhalten: 2358 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von rob »

Moin, Frage an die Pilzfreunde hier.

Lohnt sich dieses Jahr Maronen/Steinpilze nach dem trockenen Sommer?
Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 4220
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 770 Mal
Danksagung erhalten: 3653 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Zircus »

Ja, geht gerade los mit beiden Pilzen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zircus für den Beitrag:
rob (Mi 21. Sep 2022, 09:37)
Bewertung: 0.95%
Ron3
Beiträge: 142
Registriert: Mo 19. Aug 2002, 11:50
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Ron3 »

Ist wohl sehr unterschiedlich.
In Süddeutschland geht schon drei Wochen ordentlich was ab. Bei mir im niedersächsischen Heidekreis ist noch tote Hose. Haben auch erst seit einer Woche genug Feuchtigkeit.
Ist im schönsten Bundesland auch schon Saison?
Loddar
"Man sollte den Sand nicht in den Kopf stecken"

Andreas Brehme:
Das Unmögliche möglich zu machen wird ein Ding der Unmöglichkeit.
Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 4220
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 770 Mal
Danksagung erhalten: 3653 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Zircus »

Laut meinen Pilzfreaks ja.
Benutzeravatar
rob
Beiträge: 3168
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 805 Mal
Danksagung erhalten: 2358 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von rob »

Den Champignons Züchtern geht wohl ordentlich die Düse aufgrund der extrem hohen Gas- und Strompreise.

Ich werde am WE mal in die Pilze gehen. Mal gucken was geht.
Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 4249
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 7738 Mal
Danksagung erhalten: 3538 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von lunky »

Hat hier mal jemand Einsicht in (evtl. vorhandene) Stasi-Akten von verstorbenen Angehörigen beantragt? Was ist ein ausreichender Grund für die Einsicht? Die Vorgabe des Bundesarchivs ist das sehr schwammig.
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)
Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 4249
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 7738 Mal
Danksagung erhalten: 3538 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von lunky »

Flo hat geschrieben: Di 8. Feb 2022, 13:28
lunky hat geschrieben: Di 8. Feb 2022, 10:47
Flo hat geschrieben: Di 8. Feb 2022, 07:44
OpenGL ES 3.1 (neuere Version habe ich nicht gefunden) wird unterstützt durch Android 5 und höher. Also solltest du mit einem neuen Smartphone nicht den Ansatz eines Problems haben. ich würde dir eher empfehlen auf Android 10+ zu gehen; zumindest wenn du damit ins Internet willst.

Zu den Modul Phones:
Ich habe seit 2 Monaten das Fairphone 4. Hier ist alles austauschbar und mit 5G auch zukunftssicher:
https://shop.fairphone.com/de/

technische facts zu fast allen Smartphones findest du übrigens auch hier:
https://www.gsmarena.com/fairphone_4-11136.php
Wie zufrieden bist du mit dem FP4? Habe ein FP2 und bin relativ zufrieden. Nach 4,5 Jahren wird es etwas langsam, ist für meine Zwecke allerdings ausreichend. Der Akku (ein Jahr alt) schwächelt etwas aber das kann auch an GPS und Bluetooth liegen.
Ich finde das Projekt gut und möchte es eigentlich weiter unterstützen. Man gibt allerdings nicht gerade wenig Geld auf, daher frage ich mich, wie zuverlässig das FP4 läuft.
Die FP-Gruppe auf Facebook ist da nur bedingt aussagekräftig, da dort ja meistens Probleme diskutiert werden.
Prinzipiell bin ich sehr zufrieden. Ja der Preis ist hoch - allerdings sollte man eher andersrum denken. Warum ist der Preis für ein Standard Smartphone so niedrig? Wo sind die Kosten für Entsorgung von brennbaren Materialen wie Akkus, Platinen etc?

Gut gefällt mir dass Stock Rom mit Android 11. Der Fingerabdruck zickt ein bisschen, geht aber. Was ich etwas blöd finde, ist die Menge an Zubehör. Ein ordentliches Flip Case gibt's nicht und eine Bumper (wenn auch nachhaltiges Plastik) kostet freche 29,99€. Auch der Akku ist aktuell nicht verfügbar. Ich hoffe die kriegen das besser hin.

Was du mal noch probieren könntest: Ein Reset machen und nur die Apps installieren, die du wirklich brauchst.

Grundsätzlich hast du ja recht. Letztlich sind herkömmliche Smartphones zu billig, als das die an der Herstellungskette beteiligten Menschen vernünftig davon leben könnten. Am ärgsten sieht es ja bei der Rohstoffbeschaffung aus.
Wenn ich manchmal sehr frustriert bin, meckere ich über mein Fairphone rum. Aber eigentlich will ich das Projekt weiterhin begleiten. Und wenn man neue Wege begeht, dann stößt man eben auf das ein oder andere Hindernis.

Mein FP2 habe ich nun seit fünf Jahren in Gebrauch. In der Zeit habe ich lediglich einmal den Akku getauscht. Das der nicht mehr volle Leistung hat, dürfte bei alltäglichem Gebrauch normal sein. Vor zwei Monaten hat mein Sohn am Handy rumgenuckelt, anschließend ging der Bildschirm nicht mehr. Ich hab es auseinandergenommen, die Platinen und Kontakte gereinigt, zusammengesetzt und dann ging es wieder. Ich mag das.
Bemerkenswert: Relaese war 2016 mit einem Betriebssystem basierend Android 5.1, ich bekam meines im September 2017 basierend auf Android 6.0. Inzwischen läuft es mit dem Betriebssystem auf Android 10.0. Für dieses läuft jetzt der Support aus.
Ich nutze ja nur die Standardversion des Fairphone-Betriebssystems und könnte mit dem Umstieg auf Lineage OS sogar ein Android 11 basiertes Betriebssystem nutzen. Ich finde es bemerkenswert, dass so lange Support und Sicherheitsupdates angeboten werden. Ich meine, dass das ziemlich einmalig bei Smartphones ist und die Grundlage bildet, um das Smartphone nachhaltig nutzen zu können.

So langsam kommt die Hardware aber in die Jahre und ich merke, dass es wohl nicht mehr allzu lange machen wird. Eigentlich wollte ich erst ein neues Phone kaufen, wenn das alte komplett hinüber ist, aber ein - zwei Wochen ohne Handy ist heutzutage dann doch schwieriger, zumindest wenn man drauf angewiesen ist erreichbar zu sein. Lange Rede, kurzer Sinn: Im Laufe des Monats will ich ein neues holen und zwar gerne das FP4. Du hast deines nun seit rund zehn Monaten und hast es damit schon einem Langzeittest unterziehen können. Steht es weiterhin gut um deine Zufriedenheit? Wie stabil läuft es?
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)
Benutzeravatar
rob
Beiträge: 3168
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 805 Mal
Danksagung erhalten: 2358 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von rob »

Zircus hat geschrieben: Di 20. Sep 2022, 12:44 Laut meinen Pilzfreaks ja.
War gestern los. Nach einer Stunde den Korb voll mit Maronen und Steinpilzen gehabt. Der trockene Sommer scheint doch nicht von Nachteil gewesen zu sein. Von anderen hört man auch gute Funde.
Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 4220
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 770 Mal
Danksagung erhalten: 3653 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Zircus »

Ich habe am Wochenende sogar mal selektiv nur Steinpilze und ein paar Pfifferlinge mitgenommen und für gute 1,5 kg auch nur 2 Stunden benötigt.
Benutzeravatar
Flo
Administrator
Beiträge: 2593
Registriert: Mo 7. Feb 2005, 14:52
Wohnort: Nürnberg
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 1364 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Flo »

lunky hat geschrieben: Mo 10. Okt 2022, 10:57
Flo hat geschrieben: Di 8. Feb 2022, 13:28
lunky hat geschrieben: Di 8. Feb 2022, 10:47

Wie zufrieden bist du mit dem FP4? Habe ein FP2 und bin relativ zufrieden. Nach 4,5 Jahren wird es etwas langsam, ist für meine Zwecke allerdings ausreichend. Der Akku (ein Jahr alt) schwächelt etwas aber das kann auch an GPS und Bluetooth liegen.
Ich finde das Projekt gut und möchte es eigentlich weiter unterstützen. Man gibt allerdings nicht gerade wenig Geld auf, daher frage ich mich, wie zuverlässig das FP4 läuft.
Die FP-Gruppe auf Facebook ist da nur bedingt aussagekräftig, da dort ja meistens Probleme diskutiert werden.
Prinzipiell bin ich sehr zufrieden. Ja der Preis ist hoch - allerdings sollte man eher andersrum denken. Warum ist der Preis für ein Standard Smartphone so niedrig? Wo sind die Kosten für Entsorgung von brennbaren Materialen wie Akkus, Platinen etc?

Gut gefällt mir dass Stock Rom mit Android 11. Der Fingerabdruck zickt ein bisschen, geht aber. Was ich etwas blöd finde, ist die Menge an Zubehör. Ein ordentliches Flip Case gibt's nicht und eine Bumper (wenn auch nachhaltiges Plastik) kostet freche 29,99€. Auch der Akku ist aktuell nicht verfügbar. Ich hoffe die kriegen das besser hin.

Was du mal noch probieren könntest: Ein Reset machen und nur die Apps installieren, die du wirklich brauchst.

Grundsätzlich hast du ja recht. Letztlich sind herkömmliche Smartphones zu billig, als das die an der Herstellungskette beteiligten Menschen vernünftig davon leben könnten. Am ärgsten sieht es ja bei der Rohstoffbeschaffung aus.
Wenn ich manchmal sehr frustriert bin, meckere ich über mein Fairphone rum. Aber eigentlich will ich das Projekt weiterhin begleiten. Und wenn man neue Wege begeht, dann stößt man eben auf das ein oder andere Hindernis.

Mein FP2 habe ich nun seit fünf Jahren in Gebrauch. In der Zeit habe ich lediglich einmal den Akku getauscht. Das der nicht mehr volle Leistung hat, dürfte bei alltäglichem Gebrauch normal sein. Vor zwei Monaten hat mein Sohn am Handy rumgenuckelt, anschließend ging der Bildschirm nicht mehr. Ich hab es auseinandergenommen, die Platinen und Kontakte gereinigt, zusammengesetzt und dann ging es wieder. Ich mag das.
Bemerkenswert: Relaese war 2016 mit einem Betriebssystem basierend Android 5.1, ich bekam meines im September 2017 basierend auf Android 6.0. Inzwischen läuft es mit dem Betriebssystem auf Android 10.0. Für dieses läuft jetzt der Support aus.
Ich nutze ja nur die Standardversion des Fairphone-Betriebssystems und könnte mit dem Umstieg auf Lineage OS sogar ein Android 11 basiertes Betriebssystem nutzen. Ich finde es bemerkenswert, dass so lange Support und Sicherheitsupdates angeboten werden. Ich meine, dass das ziemlich einmalig bei Smartphones ist und die Grundlage bildet, um das Smartphone nachhaltig nutzen zu können.

So langsam kommt die Hardware aber in die Jahre und ich merke, dass es wohl nicht mehr allzu lange machen wird. Eigentlich wollte ich erst ein neues Phone kaufen, wenn das alte komplett hinüber ist, aber ein - zwei Wochen ohne Handy ist heutzutage dann doch schwieriger, zumindest wenn man drauf angewiesen ist erreichbar zu sein. Lange Rede, kurzer Sinn: Im Laufe des Monats will ich ein neues holen und zwar gerne das FP4. Du hast deines nun seit rund zehn Monaten und hast es damit schon einem Langzeittest unterziehen können. Steht es weiterhin gut um deine Zufriedenheit? Wie stabil läuft es?
Moin,

im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden. Die Update Politik ist überragend - das Smartphone läuft auch auf Version 11 von Android. Akkus sind nun auch verfügbar - einen kleines Problem habe ich manchmal mit dem Navi. Wenn ich das Gerät in der Hosentasche habe, verliert er manchmal den GPS Empfang. War beim Fahrrad Fahren manchmal nervig. Ich finde dieses Problem ist aber mit dem Neuesten Update deutlich besser geworden.

Ansonsten läuft es sehr stabil -vor 3 Monaten lief es mal recht langsam, ein Reboot tat Abhilfe. Seitdem schnurrt es wie ein Kätzchen :)

Vielleicht ein Preis Tipp - beobachte mal hier die MyDealz Angebote:
https://www.mydealz.de/search?q=fairphone

Dort ist es ab und an bei galaxus im Angebot. Dies ist ein seriöser Händler (quasi das Amazon Österreichs, der auch in Deutschland zu Hause ist). Vielleicht kannst du ja noch den einen oder anderen Euro sparen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Flo für den Beitrag:
lunky (Do 13. Okt 2022, 07:04)
Bewertung: 0.95%
Football is for you and me - not for f*cking industry!
Antworten