Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Antworten
Svensen73
Beiträge: 1602
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 10:22
Hat sich bedankt: 1220 Mal
Danksagung erhalten: 1345 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von Svensen73 »

seku hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 21:10 Man kann diesen ganzen Gesten-, Armbinden-, Zeichensetzenscheiß auch der Bild und dem Feuilleton überlassen und einfach Fußball schauen :roll:
...wenn man konsequent erst eine Minute vor Anpfiff einschaltet, mit dem Nachrichten-Jingle zur Halbzeit sofort wegzappt und das Gleiche mit der zweiten HZ wiederholt.

So mache Ich es ausnahmslos seit Anbeginn der WM, als es die Bezahlsender in den Vorberichts-Sendungen mit jeweils 4 oder 5 'Expertenden' am Sa./So. fertig brachten in gefühlt stundenlangen Talks keine 10% über Fussball zu sprechen.
Zuletzt geändert von Svensen73 am Mi 23. Nov 2022, 22:17, insgesamt 1-mal geändert.
SIGs san Kinnerkram!
Hello_Schmitty
Beiträge: 1463
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 1045 Mal
Danksagung erhalten: 1544 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von Hello_Schmitty »

cinna hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 22:11
Hello_Schmitty hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 21:51
Ich bezeichne mich relativ offen als links, aber diese Symbolgeilheit der politischen Links-Mitte geht mir nur noch auf die Nüsse. Vor zwei Jahren das Theater mit der Regenbogen Allianz-Arena, nach dem Angriff auf die Ukraine leuchtet alles in blau-gelb, jetzt Armbindengate...
Ich will hier mal nochmal drauf eingehen. Die Sache ist auch die, dass in 99% der Kommentare, die das dann abfeiern, immer nur darum geht, wie schön man ja jetzt mal den Konservativen einen reingedrückt hat. Tatsächliche Solidarität für die Menschen, die man angeblich ja unterstützt - Fehlanzeige. Man schmückt sich schön mit den Diversity-Federn, aber im Endeffekt gehts um PR und Geld (Stichwort Pinkwashing). Substanz gibts keine dahinter.

Mir ist es egal, ob der DFB nun mit Regenbogenbinde spielt oder nicht, aber wenn man vor dem Tunier große Reden schwingt, dass es besser ist, hinzufahren und ein Zeichen zu setzen, als gar nicht zu fahren und im Endeffekt beim leichtesten Gegenwind seitens Katar/der FIFA einknickt, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Das Zeichen, was bei mir ankommt ist „Wir setzen uns für euch ein, aber nur solange es sich für uns lohnt“. Aber sicher, ist ja besser als gar nix.
Richtig, fasst es perfekt zusammen. Man klatscht sich ein Symbol an, färbt sich das Facebookprofilbild ein um sich selbst unangreifbar zu machen (außer bei Faschos) und kann mit den Finger auf die anderen zeigen. Das ist aber zum Großteil auch ein Kreislauf der Bubble, weil man das Gefühl hat man müsste irgendwelche Erwartungen erfüllen.
seku
Beiträge: 96
Registriert: Mo 4. Mai 2015, 14:33
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von seku »

Svensen73 hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 22:15
seku hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 21:10 Man kann diesen ganzen Gesten-, Armbinden-, Zeichensetzenscheiß auch der Bild und dem Feuilleton überlassen und einfach Fußball schauen :roll:
...wenn man konsequent erst eine Minute vor Anpfiff einschaltet, mit dem Nachrichten-Jingle zur Halbzeit sofort wegzappt und das Gleiche mit der zweiten HZ wiederholt.

So mache Ich es ausnahmslos seit Anbeginn der WM, als es die Bezahlsender in den Vorberichts-Sendungen mit jeweils 4 oder 5 'Expertenden' am Sa./So. fertig brachten in gefühlt stundenlangen Talks keine 10% über Fussball zu sprechen.
So sieht's aus. Der Jackpot ist dann der Besitz einer ORF - Karte oder alternativ für kleines Geld ein anständiges VPN und schon macht die WM Spaß.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor seku für den Beitrag:
peter1963 (Fr 25. Nov 2022, 13:59)
Bewertung: 0.95%
Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 4240
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 7715 Mal
Danksagung erhalten: 3529 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von lunky »

NBFrank hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 22:08
lunky hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 22:02
NBFrank hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 21:53

Was stimmt mit Leuten wie Dir und (manch) anderen nicht??? Wie kann man sich so selbst kasteien? Muss man dazu einer Sekte angehören?
Aber mal im Ernst, inwiefern ist gegen Homophobie zu sein, Selbstkasteiung? Ernsthafte Frage, ich verstehe es nicht. Kannst du es mir erklären?
Ich könnte dir meinen Standpunkt erklären. Welcher im Übrigen nichts gegen Schwule und Lesben beinhaltet. Ich habe aber auch keine Lust, mich mit Leuten auseinander zu setzen, welche Toleranz einfordern und am meisten intolerant sind.
Schade, aber irgendwie eine erwartbare Reaktion. Ist nicht böse gemeint, aber ich kann mich nicht erinnern, dass du einen deiner Ergüsse mal erläutert hast. Der Begriff Selbstkasteiung ergibt in dem Zusammenhang meiner Meinung nach gar keinen Sinn.
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)
Benutzeravatar
steffen68ffm
Beiträge: 1512
Registriert: Do 2. Jul 2015, 12:04
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 1405 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von steffen68ffm »

Ich war schon richtig erschrocken. Ich dachte, hier ist auf einmal das WM Fieber ausgebrochen. :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor steffen68ffm für den Beitrag:
lunky (Mi 23. Nov 2022, 23:19)
Bewertung: 0.95%
Benutzeravatar
Borsti
Administrator
Beiträge: 6798
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 22:27
Wohnort: Hamburg
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 3387 Mal
Danksagung erhalten: 5749 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von Borsti »

Das Fieber hat einige wohl tatsächlich gepackt. Back to topic. Für den anderen Scheiß gibts Twatter und Fratzenbuch, da könnt Ihr Euch belöffeln.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Borsti für den Beitrag:
Kosmo (Do 24. Nov 2022, 18:22)
Bewertung: 0.95%
hansafans.de unterstützen:
Bei Amazon.de bestellen
Übernachtungen bei booking.com buchen
Paypal: Spenden an info(at)hansafans.de
afdFCH1954
Beiträge: 1058
Registriert: Do 3. Jun 2021, 13:07
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 752 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von afdFCH1954 »

:lol:
Ai ai ai
Weitermachen 🍿 👍🏻

I ♥ the FIFA.
Wenn es läuft, laufen lassen - J. Härtel
Benutzeravatar
onkel
Beiträge: 271
Registriert: So 19. Feb 2017, 16:54
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von onkel »

Borsti hat geschrieben:Nach Blatter hab ich gedacht "schlimmer geht es nicht". Hab mich geirrt.
Ging mir auch so. Dachte nach Blatter wird's endlich Korruptfreier. Ganz im Gegentum...


Ich muss zu geben, beim Eröffnungsspiel, hab ich so nebenbei mal rein geschaut.
Naja mein Hobby ist nun mal IPTV.
Muss man viel testen und so.
Jedenfalls...bei dem , was meine Augen so kurz erhascht kaben. Da wünschte ich mir sogar die "gute alte" Drittliga-Zeit zurück.


Zuletzt geändert von onkel am Do 24. Nov 2022, 00:25, insgesamt 1-mal geändert.
"Manchmal fällt auf uns der Frost und macht uns hart!"(Renft)

"Egal, wo du herkommst, wo eins nur wichtig ist, daß du'n guter Kumpel bist!"(Lindenberg)
Zeitzer
Beiträge: 657
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 15:15
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 446 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von Zeitzer »

Kotte59 hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 21:02 Und in Papua-Neuguinea wäre sie im Suppentopf gelandet.
Stehen die dort auf Gammelfleischsuppe???
Gott schütze unser Land, vor Hunger und vor Brand, vor Irren die mit Bomben schmeißen und Clubs die Red Bull Leipzig heißen !!!!
Joxer
Beiträge: 112
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:57
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von Joxer »

Die Mannschaft, das sind echte deutsche Helden: gut frisiert, Augenbrauen gezupft, mutig und vorangehend. Dagegen verblassen die Weiße Rose, die Männer um von Stauffenberg, die Aufständischen des 17. Juni 1953 oder die Bürgerbewegten von 1989. Was hatten die schon auszustehen? Und korrekt gegendert haben die damals auch nicht!

Wie die in einem Prenzlauer Berger Waldorfkindergarten zusammengeklöppelte Binde den zarten Oberarm von Frau Nancy umspielte... Wann darf man soviel Heldentum zugleich gepaart mit Stil bewundern? Sie ist eine ganz heiße Kandidatin für den nächsten Friedensnobelpreis!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Joxer für den Beitrag:
Frank Berger (Do 24. Nov 2022, 15:58)
Bewertung: 0.95%
Antworten