Heidenheim - Hansa Rostock

TAtwaffe
Beiträge: 959
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 17:40
Hat sich bedankt: 944 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Heidenheim - Hansa Rostock

Beitrag von TAtwaffe »

sebastian hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 10:20
Oskar_hh_ hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 10:06
sebastian hat geschrieben: Sa 21. Jan 2023, 23:06 Frank Schmidt hat ja Härtel im Hinspiel ausgecoacht, weil er seine Art zu spielen ziemlich gut kannte. Hoffe, dass er Glöckner nicht so gut kennt. Kann ein Plus für uns sein.
Inwiefern wurde Härtel ausgecoacht? Wenn ich mich recht entsinne war es ein glücklicher Sieg und wir waren auf Augenhöhe mit Heidenheim am Ende waren sie einfach effektiver mehr auch nicht.
"Für mich war gestern das bessere Coaching von Frank Schmidt auch noch ausschlaggebend. 1. Die Auswechslung noch in der 1. HZ und das Bringen von Maloney, der für mehr Robustheit und Stabilität hinten gesorgt hat. Auch dass er sich traut, einen Spieler noch in der 1.HZ wohl leistungsbedingt herunterzunehmen, macht nicht jeder Coach so gerne (ich glaube er hat ihn sogar noch angeschrien?!). Härtel ist da glaube ich etwas weicher als Typ. Wenn man mit ner 3-er-Kette spielt und in die doppelte Manndeckung geht, besteht natürlich die Gefahr wie beim Tor zum 0-1, dass sich jemand da hinten anschleicht. Danach gab es ja auch noch einmal eine ähnliche Flanke, wo rechts außen ein Heidenheimer ganz frei war. Glaube aber auch, dass sich Härtel da noch entwickeln und steigern kann."

Das meinte ich mit ausgecoacht. Und nein, wir waren nicht auf Augenhöhe, sonst hätten wir gepunktet. Heidenheim steht nicht umsonst da oben. Da fehlen bei uns noch ein paar Kleinigkeiten, vor allem das situationsbezogene Umstellen im Spiel und das Erkennen und sofortige und sinnvolle Reagieren auf die Schwachstellen vom Gegner. Das hat Heidenheim an dem Tag deutlich besser gemacht und deswegen am Ende gewonnen.
Chancenverhältnis 7:4
Torschüsse 13:10
Aber du hast natürlich Recht, wir waren nicht auf Augenhöhe!
Nur weil du den Quatsch von damals wiederholst, wird es nicht besser.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TAtwaffe für den Beitrag (Insgesamt 6):
HansafanPotsdam (So 22. Jan 2023, 11:12) • Lemmy22 (So 22. Jan 2023, 11:29) • Borsti (So 22. Jan 2023, 12:03) • Jan (So 22. Jan 2023, 13:04) • Oskar_hh_ (So 22. Jan 2023, 20:32) • Darmok (Mo 23. Jan 2023, 10:14)
Bewertung: 5.71%
afdFCH1954
Beiträge: 1132
Registriert: Do 3. Jun 2021, 13:07
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 798 Mal

Re: Heidenheim - Hansa Rostock

Beitrag von afdFCH1954 »

Früh halb 2 wird es gen Heidenheim gehen.
Mein blödes Bauchgefühl sagt mir, dass wir nächsten Samstag wieder hart auf den Boden der Tatsachen zurückkommen werden.
Aktuell sagt es mir sogar ein 3:0 für Heidenheim.

Mein Herz hofft natürlich darauf, dass wir da irgendwie 3 Punkte mitnehmen, ähnlich wie in Hamburg am 2. Spieltag.
Dass wir dort als totaler Underdog da hinfahren, fighten und 3 Punkte mit im Gepäck haben. Diese 3 Punkte wären auch für das allgemeine Stimmungsgefühl enorm wichtig!

Die Liga startet quasi nochmal von vorne. Also Arsch hoch und kämpfen.
Zuletzt geändert von afdFCH1954 am So 22. Jan 2023, 12:53, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn es läuft, laufen lassen - J. Härtel
Oskar_hh_
Beiträge: 692
Registriert: Do 22. Aug 2019, 08:48
Wohnort: Buxtehude
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 1182 Mal
Danksagung erhalten: 367 Mal

Re: Heidenheim - Hansa Rostock

Beitrag von Oskar_hh_ »

afdFCH1954 hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 11:31 Früh halb 2 wird es gen Heidenheim gehen.
Mein blödes Bauchgefühl sagt mir, dass wir nächsten Samstag wieder hart auf den Boden der Tatsachen zurückkommen werden.
Aktuell sagt es mir sogar ein 3:0 für Heidenheim.

Mein Herz hofft natürlich darauf, dass wir da irgendwie 3 Punkte mitnehmen, ähnlich wie in Hamburg am 2. Spieltag.
Dass wir als totaler Underdog da hinfahren, fighten und 3 Punkte mit im Gepäck haben. Diese 3 Punkte wären auch für das allgemein Stimmungsgefühl enorm wichtig!

Die Liga startet quasi nochmal von vorne. Also Arsch hoch und kämpfen.
13Uhr ist Anstoß 😉
Benutzeravatar
Borsti
Administrator
Beiträge: 6850
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 22:27
Wohnort: Hamburg
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 3408 Mal
Danksagung erhalten: 5819 Mal

Re: Heidenheim - Hansa Rostock

Beitrag von Borsti »

Oskar_hh_ hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 11:3413Uhr ist Anstoß 😉
Lies nochmal ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Borsti für den Beitrag (Insgesamt 2):
Lemmy22 (So 22. Jan 2023, 15:07) • martinibianco (Di 24. Jan 2023, 06:33)
Bewertung: 1.9%
hansafans.de unterstützen:
Bei Amazon.de bestellen
Übernachtungen bei booking.com buchen
Paypal: Spenden an info(at)hansafans.de
Benutzeravatar
verleihnix
Beiträge: 21
Registriert: Do 15. Dez 2022, 19:23
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Heidenheim - Hansa Rostock

Beitrag von verleihnix »

afdFCH1954 hat geschrieben:Früh halb 2 wird es gen Heidenheim gehen.
Mein blödes Bauchgefühl sagt mir, dass wir nächsten Samstag wieder hart auf den Boden der Tatsachen zurückkommen werden.
Aktuell sagt es mir sogar ein 3:0 für Heidenheim.

Mein Herz hofft natürlich darauf, dass wir da irgendwie 3 Punkte mitnehmen, ähnlich wie in Hamburg am 2. Spieltag.
Dass wir als totaler Underdog da hinfahren, fighten und 3 Punkte mit im Gepäck haben. Diese 3 Punkte wären auch für das allgemein Stimmungsgefühl enorm wichtig!

Die Liga startet quasi nochmal von vorne. Also Arsch hoch und kämpfen.
Affirmation…. sag ich nur, dass wird schon.
Wir fahren ne Std. früher los…. und das mit guter Hoffnung auf Sieg.
Oskar_hh_
Beiträge: 692
Registriert: Do 22. Aug 2019, 08:48
Wohnort: Buxtehude
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 1182 Mal
Danksagung erhalten: 367 Mal

Re: Heidenheim - Hansa Rostock

Beitrag von Oskar_hh_ »

Borsti hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 12:04
Oskar_hh_ hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 11:3413Uhr ist Anstoß 😉
Lies nochmal ;)
Jo alles klor..
Wir machen uns Freitag vormittag auf dem Weg. 😉
sebastian
Beiträge: 622
Registriert: Do 22. Feb 2007, 17:01
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Heidenheim - Hansa Rostock

Beitrag von sebastian »

TAtwaffe hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 11:11
sebastian hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 10:20
Oskar_hh_ hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 10:06

Inwiefern wurde Härtel ausgecoacht? Wenn ich mich recht entsinne war es ein glücklicher Sieg und wir waren auf Augenhöhe mit Heidenheim am Ende waren sie einfach effektiver mehr auch nicht.
"Für mich war gestern das bessere Coaching von Frank Schmidt auch noch ausschlaggebend. 1. Die Auswechslung noch in der 1. HZ und das Bringen von Maloney, der für mehr Robustheit und Stabilität hinten gesorgt hat. Auch dass er sich traut, einen Spieler noch in der 1.HZ wohl leistungsbedingt herunterzunehmen, macht nicht jeder Coach so gerne (ich glaube er hat ihn sogar noch angeschrien?!). Härtel ist da glaube ich etwas weicher als Typ. Wenn man mit ner 3-er-Kette spielt und in die doppelte Manndeckung geht, besteht natürlich die Gefahr wie beim Tor zum 0-1, dass sich jemand da hinten anschleicht. Danach gab es ja auch noch einmal eine ähnliche Flanke, wo rechts außen ein Heidenheimer ganz frei war. Glaube aber auch, dass sich Härtel da noch entwickeln und steigern kann."

Das meinte ich mit ausgecoacht. Und nein, wir waren nicht auf Augenhöhe, sonst hätten wir gepunktet. Heidenheim steht nicht umsonst da oben. Da fehlen bei uns noch ein paar Kleinigkeiten, vor allem das situationsbezogene Umstellen im Spiel und das Erkennen und sofortige und sinnvolle Reagieren auf die Schwachstellen vom Gegner. Das hat Heidenheim an dem Tag deutlich besser gemacht und deswegen am Ende gewonnen.
Chancenverhältnis 7:4
Torschüsse 13:10
Aber du hast natürlich Recht, wir waren nicht auf Augenhöhe!
Nur weil du den Quatsch von damals wiederholst, wird es nicht besser.
Keine Ahnung, warum du denkst, dass Spielanteile der entscheidende Faktor für einen Spielausgang sind. Heidenheim ist leider deutlich reifer und gefestigter in der Spielanlage gewesen und deutlich abgezockter. Und selbst wenn man die Spielanteile heranzieht für eine Spielbewertung, sind wir für eine Heimmannschaft ziemlich schwach gewesen. Guck dir mal die Werte vom CL-Finale Liverpool-Real an.
TAtwaffe
Beiträge: 959
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 17:40
Hat sich bedankt: 944 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Heidenheim - Hansa Rostock

Beitrag von TAtwaffe »

sebastian hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 14:08
TAtwaffe hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 11:11
sebastian hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 10:20

"Für mich war gestern das bessere Coaching von Frank Schmidt auch noch ausschlaggebend. 1. Die Auswechslung noch in der 1. HZ und das Bringen von Maloney, der für mehr Robustheit und Stabilität hinten gesorgt hat. Auch dass er sich traut, einen Spieler noch in der 1.HZ wohl leistungsbedingt herunterzunehmen, macht nicht jeder Coach so gerne (ich glaube er hat ihn sogar noch angeschrien?!). Härtel ist da glaube ich etwas weicher als Typ. Wenn man mit ner 3-er-Kette spielt und in die doppelte Manndeckung geht, besteht natürlich die Gefahr wie beim Tor zum 0-1, dass sich jemand da hinten anschleicht. Danach gab es ja auch noch einmal eine ähnliche Flanke, wo rechts außen ein Heidenheimer ganz frei war. Glaube aber auch, dass sich Härtel da noch entwickeln und steigern kann."

Das meinte ich mit ausgecoacht. Und nein, wir waren nicht auf Augenhöhe, sonst hätten wir gepunktet. Heidenheim steht nicht umsonst da oben. Da fehlen bei uns noch ein paar Kleinigkeiten, vor allem das situationsbezogene Umstellen im Spiel und das Erkennen und sofortige und sinnvolle Reagieren auf die Schwachstellen vom Gegner. Das hat Heidenheim an dem Tag deutlich besser gemacht und deswegen am Ende gewonnen.
Chancenverhältnis 7:4
Torschüsse 13:10
Aber du hast natürlich Recht, wir waren nicht auf Augenhöhe!
Nur weil du den Quatsch von damals wiederholst, wird es nicht besser.
Keine Ahnung, warum du denkst, dass Spielanteile der entscheidende Faktor für einen Spielausgang sind. Heidenheim ist leider deutlich reifer und gefestigter in der Spielanlage gewesen und deutlich abgezockter. Und selbst wenn man die Spielanteile heranzieht für eine Spielbewertung, sind wir für eine Heimmannschaft ziemlich schwach gewesen. Guck dir mal die Werte vom CL-Finale Liverpool-Real an.
1. Es ging hier nicht um Werte wie Ballbesitz oder gew. Zweikämpfe, ich habe Fakten wie Torschüsse und Torchancen genannt. Wenn das nicht DIE Werte schlechthin sind läuft wohl was falsch.
2. Wenn du Heidenheim als gefestigter und deutlich abgezockter bezeichnest, gebe ich dir völlig recht. Das hat aber einzig und allein mit der konsequenten hervorragenden Arbeit über Jahre hinweg zu tun, während wir in letzten 13 Jahren quasi jährlich den Kader austauschen. Das als vercoachen anzuführen ist absolut lächerlich.
3. Wir sind hier nicht in Liverpool oder Madrid, sondern im harten Überlebenskampf in Liga 2.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TAtwaffe für den Beitrag (Insgesamt 2):
Lemmy22 (So 22. Jan 2023, 19:00) • Georghansafan (So 22. Jan 2023, 20:49)
Bewertung: 1.9%
Benutzeravatar
Borsti
Administrator
Beiträge: 6850
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 22:27
Wohnort: Hamburg
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 3408 Mal
Danksagung erhalten: 5819 Mal

Re: Heidenheim - Hansa Rostock

Beitrag von Borsti »

sebastian hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 14:08Keine Ahnung, warum du denkst, dass Spielanteile der entscheidende Faktor für einen Spielausgang sind. Heidenheim ist leider deutlich reifer und gefestigter in der Spielanlage gewesen und deutlich abgezockter. Und selbst wenn man die Spielanteile heranzieht für eine Spielbewertung, sind wir für eine Heimmannschaft ziemlich schwach gewesen. Guck dir mal die Werte vom CL-Finale Liverpool-Real an.
Ist das Dein Ernst? :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Borsti für den Beitrag (Insgesamt 3):
Georghansafan (So 22. Jan 2023, 20:49) • Darmok (Mo 23. Jan 2023, 10:14) • Strausberger (Di 24. Jan 2023, 13:12)
Bewertung: 2.86%
hansafans.de unterstützen:
Bei Amazon.de bestellen
Übernachtungen bei booking.com buchen
Paypal: Spenden an info(at)hansafans.de
Benutzeravatar
Georghansafan
Beiträge: 1699
Registriert: Di 20. Nov 2007, 08:21
Wohnort: Rostock
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 1068 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heidenheim - Hansa Rostock

Beitrag von Georghansafan »

sebastian hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 14:08
TAtwaffe hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 11:11
sebastian hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 10:20

"Für mich war gestern das bessere Coaching von Frank Schmidt auch noch ausschlaggebend. 1. Die Auswechslung noch in der 1. HZ und das Bringen von Maloney, der für mehr Robustheit und Stabilität hinten gesorgt hat. Auch dass er sich traut, einen Spieler noch in der 1.HZ wohl leistungsbedingt herunterzunehmen, macht nicht jeder Coach so gerne (ich glaube er hat ihn sogar noch angeschrien?!). Härtel ist da glaube ich etwas weicher als Typ. Wenn man mit ner 3-er-Kette spielt und in die doppelte Manndeckung geht, besteht natürlich die Gefahr wie beim Tor zum 0-1, dass sich jemand da hinten anschleicht. Danach gab es ja auch noch einmal eine ähnliche Flanke, wo rechts außen ein Heidenheimer ganz frei war. Glaube aber auch, dass sich Härtel da noch entwickeln und steigern kann."

Das meinte ich mit ausgecoacht. Und nein, wir waren nicht auf Augenhöhe, sonst hätten wir gepunktet. Heidenheim steht nicht umsonst da oben. Da fehlen bei uns noch ein paar Kleinigkeiten, vor allem das situationsbezogene Umstellen im Spiel und das Erkennen und sofortige und sinnvolle Reagieren auf die Schwachstellen vom Gegner. Das hat Heidenheim an dem Tag deutlich besser gemacht und deswegen am Ende gewonnen.
Chancenverhältnis 7:4
Torschüsse 13:10
Aber du hast natürlich Recht, wir waren nicht auf Augenhöhe!
Nur weil du den Quatsch von damals wiederholst, wird es nicht besser.
Keine Ahnung, warum du denkst, dass Spielanteile der entscheidende Faktor für einen Spielausgang sind. Heidenheim ist leider deutlich reifer und gefestigter in der Spielanlage gewesen und deutlich abgezockter. Und selbst wenn man die Spielanteile heranzieht für eine Spielbewertung, sind wir für eine Heimmannschaft ziemlich schwach gewesen. Guck dir mal die Werte vom CL-Finale Liverpool-Real an.
Liverpool hat trotz der besseren Werte verloren oder haben wir ein anderes Spiel gesehen? Ich bin aber dankbar das du Hansa mit Liverpool vergleichst. Ist zwar irgendwie idiotisch und unsinnig, aber witzig.
Block 8/9 for ever!!!!

verrückter, autistischer, christlicher Hansafan.

2007: Aufstieg in die 1. Liga
2008 - 2010: 3 Jahre, 2 Abstiege.
2011: Aufstieg
2012: Abstieg
2021: Aufstieg
Langeweile bei Hansa????
15 Jahre Mitglied, nicht 1x bereut
Antworten